“One-Bike-Collection - für eine geschmeidige Fahrt“

BMC: neues Endurance-Race-Bike “Roadmachine“

Foto zu dem Text "BMC: neues Endurance-Race-Bike “Roadmachine“ "
| Foto: BMC Switzerland AG

23.06.2019  |  "Rennradfahrer fahren heutzutage weiter, länger und überwinden mehr Höhenmeter als je zuvor", weiß Mart Otten, Senior Product Manager Road bei BMC Switzerland: "Und viele Endurance-Fahrer legen grosse Entfernungen zurück, um epische Ausfahrten zu geniessen. Sie reisen in andere Regionen und Länder, um an den ganztägigen Abenteuern teilzunehmen.

Diese Events werden immer extremer, da sie unterschiedliche Strassenarten
und Bedingungen, längere Strecken und immer mehr Höhenmeter mit sich bringen. Dafür wollten wir ein Endurance-Bike entwickeln, das nicht nur für alle Arten von Strassenbelägen geeignet ist, von glattem Asphalt über rauere Strassen bis hin zu Kopfsteinpflaster, sondern das auch bei knackigen Anstiegen glänzt".

Bei der neuen Roadmachine trifft die Leistungsstärke der World-Tour-erprobten BMC-Rennräder auf die bekannte vertikale Nachgiebigkeit und Vielseitigkeit der BMC-Endurance-Bikes und erschafft so die integrierteste und schnellste "Roadmachine" aller Zeiten, mit dem absolut besten Fahrgefühl.

Das Herzstück der neuen Roadmachine
ist der langlebige Karbon-Rahmen, der durch seine abgesenkten Sitzstreben für eine erstklassige Fahr-Qualität sorgt. Das als Tuned Compliance Concept (TCC) bekannte langlebige Karbon-Layup wurde verfeinert, um eine optimale Anpassung an raue und wechselnde Strassenverhältnisse zu gewährleisten, während es gleichzeitig eine hervorragende Kraftübertragung bietet – und das in einem leichten Gesamt-Paket.

Die TCC-Endurance-Konstruktion ermöglicht es, dass der Rahmen, die Gabel und die D-förmige Sattelstütze der Roadmachine synchron arbeiten - das garantiert eine komfortable Fahrt. Neben einer neuen, optimierten Rahmen-Konstruktion hat die Roadmachine die leistungsfähige Endurance-Geometrie von BMC, die entwickelt wurde, um eine sichere, ausgeglichene Fahrt in Highspeed-Kurven auf Asphalt und auf unterschiedlichen Strassenbelägen zu ermöglichen.

Der Rahmen erreicht die hohen Ziele,
leichter, steifer und vertikal nachgiebiger zu sein. Für eine verbesserte Beschleunigung wurde die Tretlagersteifigkeit um fünf Prozent erhöht, während die Torsions-Steifigkeit des Steuerkopfs um 20 Prozent für ein renntaugliches Handling verbessert wurde.

An der Front des Rads sorgt die neue Gabel, zehn Prozent steifer, für maximale Kontrolle bei schnellen Abfahrten. Gleichzeitig gab es eine Verbesserung der vertikalen Nachgiebigkeit im Steuerkopfbereich um 25 Prozent gegenüber der Vorgänger-Generation.

"Mit der Weiterentwicklung des Endurance Road Riding
begannen wir die Roadmachine zu überdenken. Wir wollten das bewährte Design weiterentwickeln, um Endurance-Fahrern die bestmögliche Plattform für ihren Fahrstil zu bieten", so Mart Otten: "Wir haben festgestellt, dass die neue Roadmachine ein geringeres Gesamtgewicht und eine verbesserte Kraftübertragung für eine optimierte Leistung beim Klettern benötigt.

Um diese Zielvorgaben zu erreichen, mussten wir den Rahmen in bestimmten Bereichen so umgestalten, dass er steifer und dennoch leichter ist, ohne den allgemeinen Fahr-Komfort zu beeinträchtigen. Nun können wir mit Stolz sagen, dass die Leistungskennzahlen der Roadmachine insgesamt deutlich gestiegen sind."

Die "Integrated Cockpit System"-Technologie
(ICS) von BMC überzeugt mit einer perfekten Fahr-Position und bringt gleichzeitig eine schlanke, aerodynamische Ästhetik mit sich. Roadmachine-Fahrer können durch den Einsatz von ICS, das eine Vielzahl an Vorbauten bietet und gleichzeitig die integrierte Aero-Kabelführung für das Stealth-Cockpit beibehält, ihre ideale Fahr-Position wählen.

Die erweiterte Auswahl an ICS-Vorbauten in acht Längen von 55 mm bis 130 mm, ist jetzt auch in 0-Grad- und -12-Grad sowie als Low- und High-Top-Cone-Variante für eine optimale Anpassung der Sitzposition erhältlich. ICS ermöglicht die vollständige Anpassung von Stack und Reach über ein spezielles Spacer-System, ohne den Vorbau abzumontieren oder Leitungen zu trennen.

Auch der Wartungsaufwand wird durch
die Auswahl der Fahr-Position nicht beeinträchtigt. Im Gegenteil, sie erlaubt eine einfache Installation, Einstellung und Wartung und ermöglicht eine dauerhafte, wetterfeste Lage von Elektronikkabeln und Hydraulikleitungen.

Um den sich ständig ändernden Anforderungen moderner Endurance-Fahrer gerecht zu werden, bietet die neue Roadmachine genügend Reifenfreiheit für unterschiedliches Gelände bis 33 mm Breite. Weitere neue Features für mehr Vielseitigkeit sind das integrierte, leichte und abnehmbare "Dfender"-Schutzblech, das speziell für die D-förmige Sattelstütze entwickelt wurde, sowie die "Top Tube"-Halterung für Taschen und Zubehör.

"Neben optimiertem Gewicht und Kraftübertragung
haben wir uns wichtigen Themen zugewandt wie der grösseren Reifenfreiheit, um Reifen für unwegsames Gelände bis zu einer Grösse von 33 mm zu ermöglichen, Halterungen am Fahrrad und dem wetterfestes D-Fender-System", so Otten: "All diese Zutaten braucht es, um die Roadmachine als vielseitiges, leistungsstarkes und langlebiges Endurance-Roadbike zu etablieren."

Die neue Roadmachine wird mit den folgenden Modellen angeboten:
Roadmachine 01, Roadmachine 02, Roadmachine ICS Modul,
in den Grössen 47, 51, 54, 56, 58 und 61 cm.
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

BMC Switzerland AG
Sportstrasse 49
2540 Grenchen
Schweiz

E-Mail: info@bmc-switzerland.com
Internet: www.bmc-switzerland.com

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine