“Träume aus einer alten Kamera“

Lars Gustafsson: Der Mann auf dem blauen Fahrrad

Foto zu dem Text "Lars Gustafsson: Der Mann auf dem blauen Fahrrad"
| Foto: Hanser Verlag

04.04.2019  |  Ein Fahrrad, ein Mann - ein Team. Jan verkauft in der schwedischen Provinz Haushaltsgeräte - nicht mit dem Auto oder gar einem Laster, er transportiert sie mit dem Fahrrad.

Eine idyllische Geschichte über die Liebe zum Fahrrad,
"über die Erfahrungen von Radfahrern einer früheren Generation" (so die Überschrift des ersten Kapitels), so lebendig und kunstvoll beschrieben, dass man sofort das Rad aus dem Keller holen will, um wild über Feldwege zu brettern...

Zum Inhalt: Jan Friberg, Vertreter für Electrolux-Haushaltsgeräte, fährt auf seinem blauen Rad der Marke Svalan durch Västmanland. In einem Herrenhaus hofft er ein Geschäft abzuschließen, als er kurz vorher vom Rad stürzt und sich das Handgelenk verstaucht.

Jan wird in die Bibliothek gebeten, um sich zu erholen.
Dort findet er ein altes Fotoalbum - und beginnt zu träumen. Dann kommt die schöne Hausherrin herein, die sich lebhaft für den jungen Jan interessiert. Doch der ist über dem Betrachten der Fotos schon in eine andere Welt eingetaucht...

Zehn Fotografien, von seinem Vater in den 20er Jahren aufgenommen (und alle im Buch zu sehen), haben Autor Lars Gustafsson zu seinem Roman inspiriert - eine Geschichte aus einem vergangenen Schweden, zwischen Traum und Wirklichkeit.

"Ein unbedingt lesenswerter, wundersamer kleiner Roman, der von Sprüngen und Schnitten lebt."
Thomas Steinfeld, Nico Bleutge, Süddeutsche Zeitung

"Unmöglich, dass noch ein anderes Herbstbuch so sommerzart wäre wie dieses."
Judith von Sternburg, Frankfurter Rundschau

"Das ist ein kunstvolles Spiel voller Überblendungen, Überzeichnungen und Gegenläufigkeiten, das sich souverän an den großen literarischen Meistern orientiert und respekt- und liebevoll mit deren Themen und Mitteln jongliert."
Claus-Ulrich Bielefeld, Literarische Welt

"Ein kurzweiliges Meisterstück."
Ulf Heise, Dresdner Neueste Nachrichten

Lars Gustafsson (1936-2016)
war einer der bedeutendsten Autoren Schwedens. Der Romancier, Lyriker und Philosoph lebte und lehrte lange Zeit im Ausland, u.a. an der University of Texas in Austin, dazu mehrere Forschungsaufenthalte in Berlin, Bielefeld und Tübingen. Sein Werk wurde in zahlreiche Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet: u.a. erhielt er 2009 die Goethe-Medaille, und 2015 den Thomas-Mann-Preis.

Lars Gustafsson, Der Mann auf dem blauen Fahrrad. Träume aus einer alten Kamera; übersetzt aus dem Schwedischen von Verena Reichel;
192 Seiten, Hanser Verlag, fester Einband, ISBN 978-3-446-24335-4;
17,90 Euro (D); 18,40 Euro (A)

 
Weitere Informationen

Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
Vilshofener Straße 10
81679 München

Fon: 089/ 99830- 0

E-Mail: info@hanser.de
Internet: www.hanser.de

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine