3. Juli - Bad Kleinkirchheim/ Kärnten - 106 km, 65 km

Arbö-Radmarathon: Kaiserschmarrn mit Sport-Stars

Foto zu dem Text "Arbö-Radmarathon: Kaiserschmarrn mit Sport-Stars"
| Foto: kaernten-radmarathon.at

13.05.2016  |  (Ra, nu) - Olympiasieger Matthias Mayer, Slalom-Ass Marco Schwarz, Ex-Skispringer Martin Koch, Ex-Radprofi Paco Wrolich, Paralympics-Champion Markus Salcher, ÖSV-Kombinierer Philipp Orter, Biathlet Daniel Mesotitsch, Slalom-Queen Carmen Thalmann -

sie alle sind dabei, wenn am ersten Juli-Wochenende
die Region Nockberge in Kärnten wieder ganz im Zeichen des Radsports steht: Die achte Auflage des "Arbö-Radmarathons Bad Kleinkirchheim" steht an, zu der neben vielen Sport-Stars insgesamt rund 1200 Starter erwartet werden.

Beim eigentlichen Marathon, der legendären „Krone-Nockalm-Runde“, sind auf 106 Kilometern 2150 Höhenmeter zu bewältigen. Die härtesten Passagen sind die Anstiege zur Passhöhe Schiestlscharte (2014 m) und zur Eisental-Höhe, auf 2042 Meter Seehöhe das "Dach der Tour".

Die weitere Strecke führt durch Lieser- und Malta-Tal,
und entlang des malerischen Millstätter Sees, ehe als finaler Kraftakt der Anstieg von Radenthein zum Ziel in Bad Kleinkirchheim ansteht.

Wer's nicht ganz so hart mag, kann es auf der „Helvetia-Zwei-Seen-Runde“ über 65 Kilometer etwas gemütlicher angehen lassen. "Eine 65 Kilometer lange Strecke für Einsteiger und Kurz-Entschlossene", meint OK-Chef Norbert Unterköfler. Es geht von Bad Kleinkirchheim über Gnesau, Klösterle, Afritz und Feld am See zurück nach BKK. „Diese Runde ist mit ein bisschen Training für alle zu schaffen“, sagt Unterköfler.

Im Vorjahr waren erstmals die Mountainbiker mit von der Partie,
und auch heuer werden sie so richtig Gas geben, bei der „Nockbike-Kaiserburg-Trophy“ für Jedermann. Die elf Kilometer lange Strecke führt vom Römerbad hinauf auf die Kaiserburg. Es gilt tausend Höhenmeter zu überwinden - „nix für schwache Wadeln“, weiß Norbert Unterköfler.

Rund um den Radmarathon gibt es wieder ein tolles Rahmenprogramm. Vor allem der Samstag verspricht Sport-Action pur. Dabei im Mittelpunkt: Die "Krone-Kids-Challenge". Bei diesem Nachwuchs-Radrennen können Burschen und Mädchen der Jahrgänge 2004 bis 2013 auf einem abgesperrten 300-Meter-Rundkurs am Parkplatz der Kaiserburg-Talstation so richtig "angasen".

Danach tritt die Prominenz für einen guten Zweck

in die Pedale. Als offizieller Starter fungiert "Tour-Teufel" Didi Senft.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine