Ausfahrt, Workshops, Meet & Greet, Autogramm-Stunde

Giro Day Germany: "Die Faszination des Radsports mit vielen teilen"

Von Peter Reef

Foto zu dem Text "Giro Day Germany:
| Foto: Team Giant-Alpecin

11.05.2016  |  Am vergangenen Sonntag veranstalteten "RCS Sport" und Alpecin die erste Auflage des "Giro Day Germany" in Bielefeld  - an einem für Radsportler traditionsreichen Ort: der unter Denkmalschutz stehenden über 60 Jahre alten Radrennbahn.

Mit diesem neuen Event wollen die Veranstalter
die Faszination des Radsports mit vielen Menschen teilen, in der lebendigen Atmosphäre des Italienischen Giro. Als WorldTour-Team mit deutscher Lizenz unterstützt das Team Giant-Alpecin dieses Vorhaben, um die Entwicklung des Radsports in Deutschland weiter voranzutreiben.

Der "Giro d‘Italia Day Germany" startete am Sonntag Vormittag mit einem "Meet & Greet" mit den Profis des Teams, und einer gemeinsamen Ausfahrt. Auch für die jüngsten Fans war gesorgt: Sie konnten auf einem Geschicklichkeits-Parcours ihr Können zeigen.

Am Nachmittag gab es eine Autogrammstunde,

einen Workshop mit dem Team-Mechaniker, einen großen Sports-Talk auf der Bühne mit Fahrern, Team-Chef Iwan Spekenbrink und "RCS Sport"-CEO Paolo Bellino (I). Abgerundet wurde der Tag mit der Live-Übertragung der dritten Etappe des Giro d'Italia auf einer großen Leinwand.

„Im vergangenen Januar haben wir bei der Präsentation des Teams Giant-Alpecin in der Italienischen Botschaft in Berlin zusammen mit Alpecin beschlossen, ein solches Fan-Event in Deutschland zu organisieren“, sagte Paolo Bellino von RCS Sport:

„Deutschland hat großes Potenzial, um die Entwicklung

des Radsports voranzutreiben. Es gibt auch eine große Fahrrad-Kultur, das beweist die große Zahl an Radfahrern. Die Menschen hier treten in die Pedale, um gesund und fit zu bleiben, und das Rad wird immer stärker als Verkehrsmittel genutzt.“

Bellino weiter: „Wir freuen uns, dass Deutschland wieder Interesse zeigt, und den Radsport stärker ins öffentliche Interesse rückt; besonders dass Fernsehsender zurückkehren und wieder Profi-Rennen übertragen, sowie das  deutsche Unternehmen bereit sind, wieder in den Sport zu investieren. Um diese Entwicklung weiter zu fördern, ist es ein guter Weg, solche Veranstaltungen zu organisieren.“

Peter Reef ist Pressesprecher des Team Giant-Alpecin.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine