21. Mai - Lyss/ Schweiz - 4 Strecken, von 21 bis 102 km - Anmeldung bis 9. Mai

Seeland Classic: Keine Runde mit Fabian Cancellara

Foto zu dem Text "Seeland Classic: Keine Runde mit Fabian Cancellara "
Cancellara bei der Giro-Team-Präsentation in Appeldoorn | Foto: Roth

07.05.2016  |  (Ra, as) - Anders als jedes Jahr seit 2010 wird Fabian Cancellara heuer nicht beim "Seeland Classic", dem Jedermann-Rennen der 93. Berner Rundfahrt, am 21. Mai in Lyss dabei sein. Der Grund: Der Giro d'Italia, der bis 29. Mai läuft.

Und obwohl der Berner Profi seine Karriere im Herbst beendet,

wird er nächstes Jahr wieder mit rund 1200 „Gümmelern“ (so nennen die Schweizer die Freizeit-Rennradler) eine Runde um Bern drehen. Das teilte der Veranstalter auf Nachfrage von radsport-aktiv.de mit.

Wer auch ohne "Fabi" durchs Berner Land schaukeln will: Die Online-Anmeldung läuft noch bis übermorgen, 9. Mai (Link siehe unten). Als echter "Spartacus" absolviert Cancellara stets das lange "Race 3" über 102 km. Und er ist Stammgast beim "Frühjahrs-Klassiker" im Seeland: Nur einmal musste er in den vergangenen sechs Jahren krankheitshalber absagen.

Das Hauptrennen der Elite über 170 km zählt
übrigens zur "UCI Europe Tour" (Kategorie 1.2). Gemeldet sind 17 Teams aus der Schweiz, Italien, Deutschland, Frankreich, Österreich, Belgien und Tschechien.

"Die Berner Rundfahrt bleibt ihrer langjährigen Tradition treu, und bietet sämtlichen Kategorien eine Startgelegenheit", sagt OK-Präsident Stefan Nobs: "Der Nachmittag gehört dann den Breitensportlern. Bei der Seeland Classic kommen nicht nur ambitionierte Hobbyrennfahrer auf ihre Kosten, sondern auch Geniesser."

Zur Auswahl stehen vier Strecken zwischen
21 und 102 Kilometer: "Race 1" ist eine Runde von 34 Kilometern, mit 420 Höhenmetern - die Originalstrecke der Berner Rundfahrt, mit dem Bergpreis auf dem Frienisberg. Über Meikirch - Detligen - Aarberg, mit Blick auf die Berner und Freiburger Alpen, erreicht man in einer langen Abfahrt über Aarberg wieder das Ziel in Lyss.

Zudem steht zum dritten Mal der "Migros Kids Grand Prix" am Programm, wo auch die Kleinsten mit einem Transponder ausgerüstet werden, der die genaue Zeit misst. Die Kinder fahren 1,8 oder 3,6 Kilometer auf einer eigenen Runde im Start- und Ziel-Gelände an der Werkstrasse im Industriegebiet Lyss-Süd.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine