20./ 21. März - Berlin/ Flughafen Tempelhof - 900 km angepeilt

Christoph Strasser: will neuen 24-Stunden-Weltrekord

Foto zu dem Text "Christoph Strasser: will neuen 24-Stunden-Weltrekord"
Christoph Strasser beim RaAm 2014 | Foto: Karelly/ lupispuma.com

11.02.2015  |  (Ra; aktualisiert 11 Uhr) - Am vergangenen Sonntag hat der Australier Rohan Dennis den Stunden-Weltrekord ein gutes Stück nach oben geschraubt (rsn berichtete; siehe 2. Link).

Nun will der österreichische Extrem-Radler Christoph Strasser einen drauflegen: Der mehrfache "Race Across America"-Sieger plant, den aktuellen 24-Stunden-Weltrekord zu brechen - im Rahmen der "Berlin Bicycle Week" am 20. März, auf dem ehemaligen Berliner Flughafen Tempelhof.

"Die Chancen stehen gut, dass Christoph den Outdoor-Track-Rekord von Jure Robic aus dem Jahr 2004 knackt", sagte Strassers Pressesprecher Martin Roseneder auf Nachfrage von radsport-aktiv.de. Der fünffache RaAm-Gewinner Robic, der 2010 bei einem tragischen Trainingsunfall starb, hatte in 24 Stunden 840,4 km geschafft.

"Christoph hat sich einen 37,5er Schnitt vorgenommen, und er will dabei eine Durchschnittsleistung von 260 Watt treten", so Roseneder weiter: "Damit sollte er die magische 900-Kilometer-Marke brechen können."

Beim "Race around Italy" im vergangenen Jahr konnte Christoph Strasser über 18 Stunden 265 Watt aufs Pedal bringen. Zum Vergleich: Auf der Pro-Tour werden im Mittel 240 Watt getreten.

Wenn Strasser die 900-Kilometer-Schallmauer durchbricht, hätte er auch den aktuellen 24-Stunden-Bahn-Rekord von 890 km des Slowenen Marco Baloh von 2008 geknackt.

24 Stunden sind lang – auch als Zuschauer! Daher gibt's ab Freitag (20. 3.) Mittag eine "Chill Area" von Specialized direkt an der Strecke - "der ideale Ort, um bei Musik, Lagerfeuer und bodenständiger Berliner Küche mit Christoph mitzufiebern", sagt Jan Bruns von Strassers Rad-Sponsor Specialized.

Am Samstag beginnt der Tag mit einem gemeinsamen Frühstück bei Sonnenaufgang, um Christoph Strasser für die verbleibenden Stunden zu unterstützen – "schließlich muss er für einen Weltrekord die allerletzten Reserven mobilisieren", so Bruns weiter. Wir drücken schon mal die Daumen...

der Zeitplan
Freitag, 20. März:
14 Uhr Öffnung der "Specialized Chill Area"
15 Uhr Start des Weltrekord-Versuchs von Christoph Strasser
22 Uhr Schließung der Chill Area

Samstag, 21. März:
7 Uhr Gemeinsames Frühstück
15 Uhr Zieleinlauf Christoph Strasser

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine