2. Oktober - Burgberg/ Allgäu - „Es pressiert am Grünten!“

Grüntenstafette 2010: bergsportlicher Staffel-Sechskampf

Foto zu dem Text "Grüntenstafette 2010: bergsportlicher Staffel-Sechskampf"
Foto: TSV Burgberg

13.08.2010  |  (Ra) - Das Allgäu fordert den Rest Deutschlands am 2. Oktober zum bergsportlichen Sechskampf: Die "9. Internationale Grüntenstafette" rund um den "Wächter des Allgäus" gilt als das härteste Rennen der Voralpen. Bei dem traditionellen Rennen handelt es sich um einen bergsportlichen Staffel-Sechskampf mit den Disziplinen Crosslauf, Straßenrad, Berglauf, Alpinlauf, Mountainbike und Straßenlauf. Und das alles rund um den Grünten, hoch über Burgberg bei Sonthofen.

Ausrichter ist der TSV Burgberg. "In diesem Jahr freuen wir uns besonders auf auswärtige Teilnehmer, die es wagen, die in den letzten Jahren dominierenden Lokalmatadore herauszufordern" sagt Veranstalter Max Uhlemayr: "Schaffen es die Zugereisten, den Pokal zu entführen? Oder gehört das Allgäu weiterhin uns Allgäuern?"

Bei der Grünten-Stafette messen sich Hobby-, Freizeit- und Spitzen-Athleten im Crosslauf (6,4 km), Straßenrad (9,8 km), Berglauf (3,3 km), Mountainbike (12 km) sowie im Straßenlauf (5 km). Start und Ziel ist der Ferienort Burgberg im Allgäu. Der Wettkampf führt die Mannschaften von hier auf den 1738 m hohen Gipfel des Grünten, bevor es wieder talwärts Richtung Ziel geht.

Gestartet wird in den Klassen "Männer-offen", "Damen" "Mixed" in Teams mit jeweils sechs Teilnehmern, von denen jeder nur eine Teilstrecke absolvieren darf. Heuer neu: Teams, deren Gesamtalter mehr als 250 Jahre beträgt (Durchschnittsalter über 41,7 Jahre) starten in der sogenannten "Master-Class-Wertung".

Den Siegerpokal entwirft der Allgäu-weit bekannte Künstler Willi Müller, ein echtes Unikat also. Zudem werden bei einer Tombola weitere, hochwertige Preise - zumeist Sportequipment - unter allen Teilnehmern verlost.

"Doch es geht nicht nur um Sieg und Ehre. Es geht auch um Gemütlichkeit, Geselligkeit und Beisammensein", so Max Uhlemayr. Dafür sorgt Samstagabend die mittlerweile schon legendäre Stafetten-Party mit "Wein, Weib und Gesang" (es spielt die Band Y.A.M.), die manchem Teilnehmer mehr abverlangen wird, als der vorangegangene Wettkampf. Bereits am Abend vor dem Rennen findet natürlich die obligatorische Nudel-Party statt.

Die GPS-Daten der Strecke stehen ab sofort auf der Webseite zur Verfügung. Die Teilnehmer können also bereits auf den Original-Routen trainieren. Zum Schluss nochmal Veranstalter Max Uhlemayr: "Der örtliche Jägerverband bittet, nicht nach Anbruch der Dämmerung oder abseits der Wege unterwegs zu sein." Schließlich sollen alle Teilnehmer gesund am 2. Oktober antreten...

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine