Radmarathon fährt dreimal um die Erde

11.06.2003  |  In weniger als einem Monat startet der dritte Schweizer Radmarathon. Rund 250 Schweizer und internationale Velofahrer bereiten sich momentan auf diesen Ultra-Marathon Bern-Bodensee-Bern über 600 Km vor. Am 4. Juli ab 06:00 geht es dann endlich auf die Strecke, wobei die Langstreckenfahrer zusammen beinahe dreimal die Erde umrunden werden, notabene innert einem Tag. Dieser Radmarathon ist nicht nur für "Spinner", sondern spricht ganz klar auch die ambitionierten Fahrer an, die sich genügend Zeit nehmen wollen. Die für Randonneure (Radwanderer) maximal zur Verfügung stehenden 40 Stunden reichen auch für eine Ruhepause, wofür in der Streckenhälfte bei Kilometer 316 in Rheineck SG eine Schlafgelegenheit besteht. Die Elite startet um 13.00 Uhr und muss die Strecke innert 32 Stunden absolvieren.

Als einziger Radmarathon in Westeuropa bietet Bern-Bodensee-Bern die Möglichkeit, sich direkt für das legendäre Race Across AMerica (RAAM) zu qualifizieren. Dies gelingt allerdings nur Topathleten mit einer Zeit unter 21:15 Stunden (Richtzeit für Herren unter 50 Jahren). Martin Lorenz, einer der beiden Schweizer, die dieses Jahr das RAAM fahren (14.-24. Juni), wird das Elite-Feld starten und vorher auch für Fragen zur Verfügung stehen. Nicht weniger legendär ist die Veranstaltung Paris-Brest-Paris, die Mitte August 2003 und im Rhythmus von vier Jahren stattfindet. Interessierte Langstrecken-Radler qualifizieren sich mittels Brevets, die über 200, 300, 400 und 600 Kilometer gefahren werden müssen. Für die Brevets von 200, 300 und 400 km bot Radmarathon Schweiz Ende Mai eine spezielle Qualifikationswoche an, die von rund 30 Fahrern aus dem In- und Ausland besucht wurde. Für die Brevets über 300 und 600 Km in Rahmen von Bern-Bodensee-Bern haben sich 50 Teilnehmer eingeschrieben.

HPV oder Human Powered Vehicles (neudeutsch für Muskel betriebene Fahrzeuge) sind am 4. und 5. Juli ebenfalls am Start zu bewundern. Zu dieser Kategorie zählen Liegevelos, Handvelos, Tandem und weitere Exoten. Die Möglichkeit einer Staffelteilnahme ist vor allem für weniger trainierte Fahrer geeignet. Während der eine Fahrer auf dem Velo sitzt, ruht sich der andere im Begleitfahrzeug aus.

Ähnlich den Läufern gibt es auch bei Radmarathon Schweiz einen Halbmarathon - die "300 km von Bern". Zwei Drittel der Distanz wird auf der Originalstrecke von BBB gefahren. Um das Programm abzurunden wird für ambitionierte Familien und Genuss-Radfahrer zusätzlich noch der Parcours Bern-Wiedlisbach-Bern angeboten. Damit die 110 Kilometer auch wirklich zum Genuss werden, beläuft sich die maximale Zeit für diese Strecke auf 11 Stunden.

Die landschaftlich schönen und anspruchsvollen Strecken ziehen jedes Jahr Topathleten an. Auch in diesem Jahr sind wieder einige bekannte Langstreckenfahrer am Start, unter anderem der Sieger des letzten Paris-Brest-Paris, Finisher der Crocodile-Trophy, von Trondheim-Oslo, Olympiateilnehmer und ein Absolvent von nicht weniger als 7 PAC-RAAM.

Weitere Informationen sowie die Ausschreibungsunterlagen erhalten Radfahrer (und solche, die es werden wollen) bei Radmarathon Schweiz, Hohle Gasse 12, 3095 Spiegel, 031 972 16 77 oder 079 549 82 19 oder unter www.radmarathon.ch. Über das Internet sind auch online-Anmeldungen möglich.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine