18. Sept. - Oudenaarde/ Antwerpen - 74, 142, 177, 235 k

We Ride Flanders: Frühjahrs-Klassiker im Herbst

Foto zu dem Text "We Ride Flanders: Frühjahrs-Klassiker im Herbst"
| Foto: werideflanders.com

04.04.2021  |  (rsn) - Seit zehn Uhr sind die Profis auf der diesjährigen Flandern-Rundfahrt unterwegs. Der langjährigen Tradition, dass Tausende von Rad-Touristen aus dem In- und Ausland schon am Vortag bei "We Ride Flanders" über die Strecke rumpeln, hat Corona bereits 2020 einen Strich durch die Rechnung gemacht, und auch dieses Jahr klappt es nicht - zumindest nicht im Frühjahr.

Der Veranstalter Peloton hat bereits im Februar einen neuen Termin im Herbst
angesetzt,  am Samstag, 18. September. "Nach den Sommerferien gibt es eine Perspektive", sagt Carl Vansteenkiste von Peloton: "Als Organisatoren wollen wir sicherstellen, dass unsere Teilnehmer/innen auf sichere Art teilnehmen können. 'We Ride Flanders' wird auf jeden Fall auch im Herbst eine Fahrt auf den gleichen ikonischen Pisten und berühmten Kopfsteinpflasterwegen wie im Frühjahr sein"

Vansteenkiste weiter: "Wir würden gerne, wenn es sicher ist, Unterstützer am Straßenrand haben, um We Ride Flanders wieder zu einer großen Fahrrad-Party zu machen. Und hoffentlich mit Sonne, denn Mitte September liegt der Sommer noch in der Luft. Die perfekte Gelegenheit, die Ronde mal in kurzen Ärmeln zu fahren..."

Auch im Herbst stehen wie immer
bei We Ride Flanders vier Touren zur Auswahl. Die über 74, 142 und 177 Kilometer haben Oudenaarde als Start- und Zielort. Das 235 km lange Rennen endet ebenfalls in Oudenaarde, startet aber in Antwerpen. Mythische Hügel wie Koppenberg, Oude Kwaremont und Paterberg liegen auf der Strecke aller vier Distanzen.

Alle registrierten Teilnehmer/innen des Jahres 2020 haben automatisch Anspruch auf ein Ticket für den 18. September, oder für die im Frühjahr 2022 geplante nächste reguläre Ausgabe von We Ride Flanders.

 

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine