Charity-Radtour - 4400 km in vier Monaten - “Kilometer spenden“

„Wir erfahren Deutschland“: Schleifen-Route zur Krebs-Prävention

Von Christina Kempkes

Foto zu dem Text "„Wir erfahren Deutschland“: Schleifen-Route zur Krebs-Prävention"
| Foto: schleifenroute.de

06.07.2020  |  Heute geht's los: Zum neunten Mal findet die jährliche Charity-Radtour statt, die in Form einer riesigen Schleife durch viele Regionen Deutschlands führt. Die "Schleifen-Route" soll vor allem für Aufmerksamkeit sorgen: bislang ausschließlich zum Thema Brustkrebs, in diesem Jahr erstmalig auch zu Prostata-Krebs.


Von Konstanz aus machen sich Doris und Reinhard Kappes auf den Weg
und radeln 4400 km in vier Monaten für die gute Sache. Nach dem Motto „Wir erfahren Deutschland“ wollen Doris und Reinhard in den kommenden Wochen erleben, wie vielfältig, herzlich, liebenswert das Land und seine Menschen sind und welche schönen Ecken es bietet, um die Freizeit oder Urlaub zuhause zu genießen - gerade in der aktuellen Zeit wichtig. Darüber berichten die beiden in einem Blog und mit einer Foto- und Video-Dokumentation: www.schleifenroute.de/blog

Jeder kann mitmachen: Wer mit Doris und Reinhard radelt, oder eigene Ausflüge auf der Schleifen-Route macht - ob mit dem Rad, zu Fuß, mit dem Kanu oder zu Pferd - und Kilometer „spendet“, kann so die Auklärungs-Kampagne gegen Brust- und Prostata-Krebs unterstützen. Das Ziel ist es, gemeinsam in diesem Sommer 40 000 Kilometer zu sammeln – einmal um den Globus.

Dabei kommt es nicht auf die weiteste Strecke an,
sondern darauf, sich im Freien zu bewegen und auch die schönen Gegenden in Deutschland kennenzulernen - denn eine moderate, regelmäßige Bewegung ist für die persönliche Krebs-Prävention von großer Bedeutung. Solidarisch sein, Hotspots und Menschenmassen meiden: Das funktioniert auf der Schleifen-Route ganz von allein – und wird wahrscheinlich noch den ganzen Sommer sinnvoll sein.

Reinhard Kappes ist langjähriger Schleifen-Route-Radtourfahrer und außerdem ehrenamtlicher Touren-Leiter beim ADFC: „Wir sind selbst betroffen, da meine Frau vor einigen Jahren an Brustkrebs erkrankt war. Daher finde ich diese Aufklärungs-Kampagne ganz toll und ich bin glücklich, wieder gemeinsam mit meiner Frau diese wunderschönen Strecken durch Deutschland fahren zu dürfen.“ Und er hat noch eine Botschaft: „Egal ob Frau oder Mann – jeder sollte zur Krebsvorsorge gehen und auch selbst auf seinen Körper achten! Diese Chance darf man nicht verschenken!“

Doris und Reinhard werden nur zum Teil
in Hotels übernachten – sie sind ausgerüstet mit einer professionellen Outdoor-Ausstattung. Sie führen neben technischem Gerät zur Navigation im Fahrradanhänger Bekleidung für jedes Wetter, Kochgeschirr, Zelt und Schlafsäcke mit sich. Somit sind sie grundsätzlich autark unterwegs und entscheiden selbst, wie und wo sie jeweils übernachten - frei nach dem Grundsatz: Der Weg ist das Ziel.

Diese Ausstattung soll künftig an Krebs-PatientInnen und Familien kostenfrei verliehen werden, sodass sie Teile der Strecke nachradeln können oder auch einfach, um einmal ein Wochenende auf diese Weise zu verbringen. Möglich wird das durch die Radtour-Unterstützer Bergans, Biehler, Ortlieb, Philips, Schwalbe, Uvex und Binninger Fahrradanhänger, Freiburg.

Die gemeinnützige Organisation
"Awareness Deutschland" stellt mit einem eigenen Schleifen-Routen-Planer aktuell über 350 Touren zur Verfügung. Interessierte können Streckenabschnitte auf den Übersichts- und Detail-Karten auswählen, dazu gibt es noch diverse Such-Funktionen, Darstellung der Touren mit interaktivem Höhenprofil, Ausdruck der Touren-Informationen als PDF, Download von GPX-Daten, mobiloptimierte Darstellung etc. – nur einige der praktischen Features, die es für jede/n einfach machen, an der Aktion Schleifen-Route teilzunehmen.

Christina Kempkes ist Pressesprecherin von Pink Ribbon Deutschland.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine