22. April bis 4. Mai - von Auschwitz zum Kamp Westerbork - 9 Etappen

Zurück nach Westerbork: 1250 Kilometer für Frieden und Freiheit

Foto zu dem Text "Zurück nach Westerbork: 1250 Kilometer für Frieden und Freiheit"
| Foto: terugnaarwesterbork.eu

24.02.2020  |  (rsn) - Am 27. Januar 1945, vor 75 Jahren wurde das Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau von der Roten Armee befreit. Um 75 Jahren Frieden und Freiheit zu gedenken, fahren Studenten aus den Niederlanden und aus Deutschland gemeinsam mit dem Rad 1250 Kilometer von Auschwitz zum Kamp Westerbork.

Das Kamp Westerbork war während des Zweiten Weltkriegs ein Durchgangslager
in der ehemaligen Gemeinde Westerbork in Drenthe, ein Zwischenlager, aus dem mehr als 100 000 in den Niederlanden lebende Juden und mehrere hundert Roma in Konzentrations- und Vernichtungslager in Deutschland, Polen und in Tschechien deportiert wurden.

"Die Stiftung Terug naar Westerbork  - Zurück nach Westerbork - möchte im Jahr 2020 einen Beitrag dazu leisten, dass 75 Jahre Frieden und Freiheit in den Niederlanden und Deutschland viel Aufmerksamkeit bekommen", sagt Stiftungs-Präsident Henk Emmens: "Wir möchten junge Menschen über Bildung und Sport erreichen, damit sie die Botschaft von Frieden und Freiheit an zukünftige Generationen weitergeben können."

Das Programm
* April/ Mai: Fahrrad-Tour, die dem Weg der ehemaligen Eisenbahnstrecke von Auschwitz nach Westerbork folgt, geradelt von 100 Studenten aus den Niederlanden und aus Deutschland
* Mai: Fahrrad-Tour von Bergen-Belsen nach Westerbork, geradelt von 650 Studenten aus den Niederlanden und aus Deutschland
* zwei Seminare, eins in den Niederlanden und eins in Deutschland, mit Unterrichtsmaterial für Studenten.

Die beiden Touren richten sich in erster Linie an Studenten, sind aber für alle Interessierten offen (mehr Infos + Anmeldung unter dem Link hier unten). Alle Teilnehmer fahren mit dem Rennrad, und sie sollten Erfahrung als Touren-Radler haben: "125 bis 150 Kilometer pro Tag sollten keine Schwierigkeit darstellen", sagt Henk Emmens: "Und sie sollten motiviert sein, an diesem besonderen internationalen Friedens-Projekt teilzunehmen."

Gruppe eins startet mit 75 Teilnehmern in Auschwitz (Polen) und fährt über Bergen-Belsen (Deutschland) bis zum Kamp Westerbork (Niederlande). Gruppe zwei startet mit 2020 Teilnehmern in Bergen-Belsen und fährt gemeinsam mit Gruppe eins eine Tour von rund 300 Kilometern nach Kamp Westerbork. Unterwegs gibt es an mehreren Stops Gelegenheit, der 75 Jahre Freiheit zu gedenken.

Tour Auschwitz - Westerbork
Start ist am 23. April, im ehemaligen Konzentrationslager Auschwitz, entlang der ehemaligen Eisenbahnstrecke Westerbork - Auschwitz; Haltestellen an historischen Orten wie Bergen-Belsen. Die Tour endet am 4. Mai 2020 im Erinnerungszentrum Kamp Westerbork. Die Strecke beträgt etwa 1250 Kilometer.

Tour Bergen-Belsen - Westerbork
Start ist am 1. Mai im ehemaligen Konzentrationslager Bergen-Belsen, Zwischenstop im ehemaligen Lager Esterwegen. Die Tour endet am 4. Mai im Erinnerungszentrum Kamp Westerbork. Die Entfernung beträgt etwa 350 km.

Die Etappen:
Auschwitz/ Oswiecim - Gleiwitz/ Gliwice - Kreisau - Dresden - Torgau - Potsdam - Wolfsburg - Bergen-Belsen - Bremen - Esterwegen/ Papenburg- Westerbork.

Die Entfernung Auschwitz - Bergen-Belsen ist insgesamt 970 km, von denen ca. 345 km mit dem Bus zurückgelegt werden. Die Entfernung von Bergen-Belsen nach Westerbork beträgt 319 km.
Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine