1. August 2020 - Schondra/ Rhön - 300 km/ 5300 hm; 110 km, 54km

Rhön 300: Malerische Grenzen erfahren...

Foto zu dem Text "Rhön 300: Malerische Grenzen erfahren..."
| Foto: rhoen300.de/ fotografie-hinz.de

23.10.2019  |  (rsn) - Immer Anfang August geht es beim Radmarathon "Rhön 300", wie der Name vermuten lässt, 300 Kilometer durch die Rhön, mit stattlichen 5300 Höhenmetern. Wer es sich nicht ganz so hart geben mag, der kann sich auch für die 110 km mit 2200 Höhenmetern oder die 54 km mit 1200 Höhenmetern anmelden. Meldestart ist Anfang Dezember; mehr auf der Netzseite des Rennens (Link siehe unten).

Dreh- und Angelpunkt des Events am 1. August 2020
ist der Ort Schondra, mitten in der Rhön. Dort beginnt am Samstag um 16 Uhr die Startnummernausgabe - und am Sonnta, dem Renntag steht im Sportheim ab vier Uhr morgens das Frühstücks-Buffet bereit, um sich für die zwei Stunden später, also um sechs Uhr beginnenden Strapazen zu stärken. Das Frühstück ist in der Startgebühr inbegriffen, ebenso ein bewachter Fahrradparkplatz und für alle, die es ins Ziel schaffen, ein Finisher-Trikot.

Eingeteilt wird das 300-Kilometer-Rennen in vier Altersklassen, deren drei schnellste Frauen und Männer je 500, 250 und 100 Euro Preisgeld einheimsen - wobei aus Genehmigungsgründen allerdings nur die ersten 38 Kilometer des Tages mit einer Zeitnahme ausgestattet sind.

Außerdem werden alle Starter, die sich mit
dem gleichen Vereins- oder Team-Namen angemeldet haben, für die Mannschaftswertung herangezogen, wo es noch einmal 500, 250 und 100 Euro für die Top 3 zu gewinnen gibt. Doch die Preise stehen nicht im Vordergrund, sondern die wunderschöne Landschaft und die harten Anstiege der malerischen Rhön...

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine