12. Juli - auf den steilsten Berg Österreichs

Per “Bike Attack“ oder Seilbahn – kostenlos aufs Kitzbühler Horn

Foto zu dem Text "Per “Bike Attack“ oder Seilbahn – kostenlos aufs Kitzbühler Horn"
| Foto: oesterreich-rundfahrt.at/ Pete Webb

16.06.2019  |  (rsn) - Jedermannrennen im Zuge von Profiveranstaltungen sind voll im Trend. Im Rahmen der 71. Österreich-Rundfahrt im Herzen der Alpen bekommen Rad-Fans heuer beim „Kitzbüheler Horn Bike Attack“ wieder die Möglichkeit, Profi-Luft zu schnuppern und sich auf einem der steilsten Radberge Europas miteinander zu messen.

Die Österreich-Rundfahrt wird 71 und das Jedermannrennen „Kitzbüheler Horn Bike Attack“ feiert die zweite Auflage. Es gibt aber noch mehr Grund zum Feiern, denn die Rundfahrt gastiert nun bereits zum 20. Mal in Kitzbühel. Aus diesem Grund findet an den letzten beiden Tagen der Rundfahrt die sportliche Entscheidung in der "Gamsstadt" statt.

Am Donnerstag, den 11. Juli, erfolgt in Kitzbühel der Zieleinlauf der 5. Etappe. Auch der Finaltag am 12. Juli startet um 11 Uhr in Kitzbühel. Danach folgen einige Runden für die Radprofis, ehe die Etappe für sie mit dem schweren Anstieg auf das Kitzbüheler Horn endet. Kurz vor dem Zieleinlauf der Radprofis werden die Hobbyradfahrer beim Alpenhaus am Kitzbüheler Horn erwartet.

Gratis-Auffahrt aufs Horn
„Im Zuge der Abschluss-Etappe und unseres Jedermannrennens Kitzbüheler Horn Bike Attack ist die Auffahrt für alle Gäste und Besucher am 12. Juli mit der Kitzbüheler-Horn-Bahn wieder kostenlos“, sagt Tour-Direktor Franz Steinberger.

Anmeldung für Bike Attack
Alle Hobbyfahrer können sich ab jetzt auf der Homepage www.oesterreich-rundfahrt.at anmelden. Die Siegerehrung samt Tombola findet wieder im Rahmen der offiziellen Ö-Tour-Ehrung beim Alpenhaus Kitzbüheler Horn statt.

Auch Alpenhaus-Inhaber Franz Reisch freut sich auf den großen Showdown am Horn: „Für uns ist das heuer eine tolle Sache und wir erwarten erneut einen großen Zuschaueransturm. Die Österreich-Rundfahrt endete bisher noch nie am Kitzbüheler Horn, umso mehr freue ich mich auf diese Premiere.“ Der Start erfolgt um 11:15 Uhr in Kitzbühel Vorderstadt und führt über die Mautstelle hinauf zum Alpenhaus am Kitzbüheler Horn.

Wer folgt Prieling und Theis?
Zwei klingende Namen im Hobbyradsport jubelten im Vorjahr über ihre Premieren-Siege bei der Bike Attack: Die Tirolerin Nadja Prieling gewann das 7,6 Kilometer lange Rennen mit Start in der Vorderstadt und einer Maximal-Steigung von 22,3 Prozent mit einer Fahrzeit von 41:57 Minuten. Bei den Herren siegte der Rosenheimer Lucas Theis mit einer Fabelzeit von 32:54 Minuten.

„Wir richten uns natürlich an alle Hobbyradfahrer, die immer schon einen der schwierigsten Radberge in Europa bei Renn-Atmosphäre bewältigen wollten. Sieger sind alle Teilnehmer, die auch in gemütlichem Tempo das Kitzbüheler Horn bewältigen“, sagt Steinberger.

Informationen:
Start: 12. Juli
Startaufstellung: ab 11 Uhr (unmittelbar nach dem Start der letzten Etappe der Österreich-Rundfahrt)
Offizieller Start der Bike Attack: 11:15 Uhr
Abholung der Bike Attack Packages: 8 - 10 Uhr:

Starter-Paket
gefüllt mit Goodies der Sponsoren der Österreich-Rundfahrt
Startnummer
Zeitnehmungs-Chip (keine Gebühr)
Konsumationsgutschein für das Alpenhaus
Finisher-Shirt

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine