8., 9. September - Kufstein/ Tirol - 120 km, 1800 hm; 50 km, 450 hm

Kufsteinerland Radmarathon: mit Berg-Sprint zur Festung

Foto zu dem Text "Kufsteinerland Radmarathon: mit Berg-Sprint zur Festung"
| Foto: kufsteinerland-radmarathon.at

10.05.2018  |  (rsn) - "Die Perle Tirols" sei Kufstein, heißt es in dem Gassenhauer von Karl Ganzer, "umrahmt von Bergen, so friedlich und still..." Ob das auch den Teilnehmern des "Kufsteinerland Radmarathon" durch den Kopf geht, wenn sie gleich zu Beginn den "Leidensberg" bezwingen müssen: 400 Höhenmeter auf 3,5 Kilometer...

Das "Ferienland Kufstein" ist am 9. September zum dritten Mal
Gastgeber dieses durchaus anspruchsvollen Rennrad-Marathons. Typisch für die Region sind die Hügel, die sich mit knackigen Anstiegen abwechseln. Nach den anspruchsvollen Kletter-Passagen belohnen allerdings traumhafte Aussichten für die Mühen bergauf. Teilnehmer wählen zwischen der langen Strecke „Marathon“ mit 120 km, und der ruhigen „Genuss-Runde“ mit 50 km.

Neu ist dieses Jahr der Auftakt für die zweitägige Veranstaltung: der 1,3 Kilometer lange "Festungsstadt-Sprint" am Samstag vor dem Marathon (8.9.). Um 18 Uhr beginnt das kurze, aber anspruchsvolle Gaudi-Rennen am Fischergries. Über das Stadtzentrum führt der Weg in engen Serpentinen zur Festung hinauf.

Dabei gilt allerdings nicht das alte Tiroler Sprichwort
„da Gschwinda, da Gsinda“, sprich der Schnellste gewinnt. Stattdessen nimmt derjenige die Sieger-Trophäe mit nach Hause, der sich am nächsten an die Durchschnittszeit herantastet. Gewertet werden die Kategorien Rennrad, E-Bike, Mountainbike und Nostalgie-Rad.

Auf der Langstrecke geht es vom Oberen Stadtplatz ins Thiersee-Tal, mit der ersten Steigung. Der Kufsteiner Rennrad-Profi Maximilian Kuen beschreibt den zwei Kilometer steilen Streckenabschnitt nicht ohne Grund als „richtig eklige Rampe“. 

Lohn für die Mühe: Traumhafte Ausblicke
auf die Tiroler Landschaft, den markanten Berg Pendling, und den grün schimmernden Thiersee. Über Niederbreitenbach und Mariastein führt die Strecke weiter zum Reintaler See, und von dort 3,5 Kilometer weiter in die Höhe nach Brandenberg.

Der Rückweg nach Kufstein kann noch so manche Änderungen in der Reihung mit sich bringen, wie sich im Vorjahr bei den rund 500 Teilnehmern gezeigt hat. Vor allem da die schwierigen Passagen in der Mitte der Strecke liegen, und es bis ins Ziel dann noch relativ weit ist...

Etwas ruhiger angehen können es Radler
bei der "Genuss-Runde": Eine Strecke von 50 Kilometern mit circa 450 Höhenmetern, die mit beeindruckender Natur nicht geizt. Begleitschutz während der Fahrten bietet ein Motorrad-Konvoi der Polizei. Entlang der Strecke können sich die Teilnehmer an zwei Snack-Stationen stärken.

Begleitet werden die Radrennen von einer Expo rund ums Rad. Besucher können Produkte und Geräte diverser Aussteller testen. Nach dem Radmarathon können die Sportler und deren Begleiter bei der Pasta-Party ihre Energietanks wieder auffüllen.

Für die Sportler und ihre Begleiter hat das Kufsteinerland
attraktive Arrangements geschnürt. Neben der Unterkunft wahlweise im Hotel, in der Pension oder in der Ferienwohnung, erhalten die Urlauber ein sportlergerechtes Frühstück und Abendessen, und können die zahlreichen Aktivitäten in Kufstein nutzen.

Außerdem beinhalten die Packages alle Extras für das Rennen wie das Starterpaket, die Anmeldegebühr sowie die Pasta-Party. Des Weiteren inkludiert: Die Rennrad-Aufbewahrung, und Werkzeug in der Unterkunft, zur Reparatur kleiner Pannen.

Die Marathon-Strecke:
(120 km, 1800 hm)
Kufstein - Vorderthiersee - Schmiedtal - Hinterthiersee - Mitterland - Vorderthiersee - Kufstein - Unterlangkampfen - Niederbreitenbach - Mariastein - Breitenbach - Reintaler See - Kramsach - Brandenberg - Pinegg - Aschau - Kramsach - Radfeld - Breitenbach - Kleinsöll - Angerberg - Angath - Oberlangkampfen - Kirchbichl - Bad Häring - Schwoich - Kufstein

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Tour de Kärnten (AUT, 19.05.)
  • Mecklenburger Seen-Runde (GER, 25.05.)
  • Schleck Granfondo (LUX, 26.05.)
  • Amadé Rad-Marathon (AUT, 27.05.)
  • Neuseen Classics (GER, 26.05.)
  • Glocknerman Ultra-Rad-Marathon (AUT, 30.05.)