24. Juni - Grimma/ Leipzig - 51 km

Rund um das Muldental: mit Klassiker-Charakter

Foto zu dem Text "Rund um das Muldental: mit Klassiker-Charakter"
Die Einfahrt zum Gänseberg | Foto: rsg-grimma.de

03.05.2018  |  (rsn) - Bereits zum 29. Mal findet am 24. Juni in und um Grimma der sächsische Rad-Klassiker "Rund um das Muldental" statt.

Neben den Lizenz-Rennen, darunter vier Klassen des "Robert Förster Nachwuchs Cup" (mehr dazu unter dem 2. Link), wird es auch ein Hobby-Rennen über 51 Kilometer geben.

Dabei geht's fünfmal über eine 10,3-km-Runde: von Grimma über Trebsen, Wednig und Bahren zurück nach Grimma.

"Die Runde hat Klassiker-Charakter", sagt Mario Langer, Präsident der veranstaltenden RSG Grimma, "und beinhaltet für jeden etwas." Höhepunkt ist der Gänseberg, ein kurzer, steiler Anstieg kurz vor dem Ziel. "Der könnte renn-entscheidend sein", so Langer weiter, "eine relativ schmale Straße, und windanfällig. Das wird den Fahrern alles abverlangen."

Gestartet wird das Freizeit-Rennen um 11/45 Uhr; startberechtigt sind nur Fahrer ohne Lizenz. Bei Online-Meldung (siehe Link hier unten) bis zum 16. Juni gibt's Rabatt; Nachmeldungen am Renntag vor Ort.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Rügen Challenge (GER, 21.10.)