1. bis 7. Juli - Innsbruck/ A - 667 km, 17 700 hm - Rabatt bis 28. 2.

Peakbreak: Auf den Spuren von Rad-WM, Giro und Tour de Suisse

Foto zu dem Text "Peakbreak: Auf den Spuren von Rad-WM, Giro und Tour de Suisse"
| Foto: peakbreak.com

15.02.2018  |  (rsn) - Wer schon immer mal ein paar mythische Anstiege von Giro und Tour de Suisse nachfahren wollte: Zum zehnjährigen Jubiläum gibt's beim Jedermann-Etappen-Rennen "Peakbreak" einige schöne Alpen-Etappen der beiden Profi-Rennen, ua mit Grödner-, Stilfser-, und Timmelsjoch, sowie der höchsten befahrbaren Straße Europas, auf den Rettenbachferner in Sölden.

"The Alps Race rollt zum Jubiläum über sieben einzigartige
Etappen", sagt Strecken-Chef Tom Kropiwnicki vom Veranstalter Mideas Sports: "Die Strecke wartet zum zehnjährigen Jubiläum mit zahlreichen Highlights auf, und macht das Rennen zu einem unvergesslichen Erlebnis."

Zum Jubiläum gibt's ein neues Strecken-Konzept mit legendären Anstiegen. "In einer Woche rund 15 Alpenpässe zu bewältigen, hat bisher Teilnehmern aus über 20 Nationen unvergessliche Erlebnisse auf dem Rennrad beschert", so Kropiwnicki.

Gestartet wird der Peakbreak 2018 in Innsbruck,
dem Austragungsort der UCI-Rad-WM. Das Rennen gehört übrigens zu den den offiziellen Side-Events zur WM. Auf der ersten Etappe in Innsbruck wird gleich mal WM-Luft geschnuppert. Von Mutters aus dreht das Teilnehmerfeld eine Runde über die WM-Strecke südlich der Tiroler Landeshauptstadt.

Die zweite Etappe führt von der Bergisel-Schanze in Innsbruck aus über den Brenner nach Südtirol, mit Würzjoch und Grödnerjoch. Der dritte Renntag ist eine Kurz-Etappe vom Grödnertal auf die Seiseralm. Es folgt mit der vierten Etappe eine kleine Südtirol-Rundfahrt von Gröden über Bozen und Meran nach Sulden im Vinschgau.

Eines der Renn-Highlights ist das Einzelzeitfahren
auf das Stilfserjoch bei der fünften Etappe. Die Königs-Etappe wartet am sechsten Tag: Von Sulden geht es durch den Vinschgau und das Passeiertal über das Timmelsjoch nach Sölden. Etappen-Ziel ist die Ötztaler Alpenstrasse zum Rettenbachferner, die höchste befahrbare Straße Europas. Zum Ausklang der Rennwoche führt die siebte Etappe vom Ötztal über das Kühtai zurück nach Mutters.

Die Etappen
Etappe 1 : Mutters - Maria Waldrast, 44 km/ 1400 hm 1. Juli
Etappe 2: Innsbruck - Grödnerjoc,h 159 km/ 3800 hm 2. Juli
Etappe 3 : Gröden - Seiseralm, 26 km/ 1300 km 3. Juli
Etappe 4 : Gröden - Sulden, 167 km/ 3400 hm 4. Juli
Etappe 5 : Sulden - Stilfserjoch, 28 km/ 1500 hm 5. Juli
Etappe 6 : Sulden - Sölden/ Rettenbachferner, 152 km/ 4200 hm 6. Juli
Etappe 7 : Sölden - Mutters, 91 km/ 2100 hm 7. Juli

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Ostthüringen-Tour Jedermann (GER, 27.04.)
  • Mallorca-312-Rundfahrt (ESP, 28.04.)
  • Neusiedler See Rad-Marathon (AUT, 29.04.)
  • Velo-Tour Frankfurt (GER, 01.05.)
  • Josef-Oster-Rad-Marathon (GER, 01.05.)