24./ 25. September - Klausen-/ Pragel-Pass (Uri, CH)

FreiPass Klausen - Pragel: Zwei Pässe autofrei - an einem Wochenende

Foto zu dem Text "FreiPass Klausen - Pragel: Zwei Pässe autofrei - an einem Wochenende"
| Foto: freipass.ch

05.09.2016  |  (Ra, sb) - Der Countdown läuft: Noch drei Wochen bis zum einzigen Wochenende im ganzen Alpenraum, an dem man zwei Pässe autofrei geniessen kann. Am Samstag, den 24. September ist der Klausen-Pass im Schweizer Kanton Uri, und am folgenden Sonntag der Pragel-Pass für Motorfahrzeuge gesperrt.

Die Strecke zum Klausen, zwischen dem Dorfausgang Unterschächen und dem Dorfausgang Linthal, ist von 9 bis 16 Uhr gesperrt. Für den Pragel gelten am 25. September folgende Sperrzeiten: 10 - 10:30 Glarus Zaunplatz bis Bleiche/ Schiesssstand, 10 - 11 Bleiche/ Schiessstand bis Sackberg, 10 - 15 Rhodannenberg bis Pragel-Pass

Der 1948 Meter hohe Klausen-Pass verbindet die Schweizer Kantone Uri und Glarus, von Altdorf durch das Schächental über die Passhöhe und den Urnerboden nach Linthal.

Die für den "FreiPass" gesperrte Ost-Rampe von Linthal aus ist 22 Kilometer lang, und hat 1285 Höhenmeter, mit im Schnitt knapp sechs Prozent Steigung. Eine Besonderheit sind die unteren Kehren bis zu den Almen des Urnerbodens, die ähnlich der "Tremola", der alten Gotthard-Straße, mit Kopfsteinen gepflastert sind.

Die Treffpunkte:
Von Freitag (23. 9.) auf Samstag im Hotel Alpina in Unterschächen, Nachtessen um ca 19 Uhr.
Am Samstag auf der Passhöhe Klausen; Stände mit einheimischen Produkten. Von Samstag  auf Sonntag im Hotel Glarnerhof in Glarus, Nachtessen um ca. 19 Uhr.
Am Sonntag auf der Passhöhe Pragel; auch auf der steilen Abfahrt Richtung Muotathal/ Schwyz gibt's leckere Versuchungen...

Kleiner Rückblick: Im Jahr 2011 wurde der Klausen-Pass zum ersten Mal für mehrere Stunden für den Autoverkehr gesperrt - und über 2000 "Gümmeler" (wie die Schweizer ihre Hobby-Rennradler nennen) kamen, um einen der schönsten Schweizer Alpenpässe zu genießen. Die bisherigerige Rekord-Teilnehmerzahl stammt aus dem Jahr 2012, als fast 4000 Radler den Klausen-Pass stürmten.

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine