Ex-Bundestrainer im Alter von 99 Jahren verstorben

Bund Deutscher Radfahrer trauert um Karl Ziegler

Foto zu dem Text "Bund Deutscher Radfahrer trauert um Karl Ziegler"
Karl Ziegler (1. Dezember 1919 - 29. Mai 2019) | Foto: Cor Vos

29.05.2019  |  (rsn) - Im Alter von 99 Jahren ist am Montag der langjährige Bundestrainer Karl Ziegler in seiner Heimatstadt Mannheim verstorben. Das teilte der Bund Deutscher Radfahrer (BDR) am Mittwoch in einer Presseerklärung mit. Der am 1. Dezember 1919 geborene Ziegler absolvierte nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn eine Trainerausbildung und wurde 1961 vom BDR zum Bundestrainer ernannt.

Der von ihm betreute Bahnvierer gewann 1962 bei den Weltmeisterschaften die Goldmedaille. 1969 übernahm Ziegler als Nachfolger von Otto Ziege das Amt des Bundestrainers der Straßenfahrer, zwei Jahre später auch das der Crossfahrer. Nach dem Boykott der Olympischen Spiele in Moskau 1980 beendete er aus gesundheitlichen Gründen seine Tätigkeit beim BDR.

Bis ins hohe Alter hinein hielt sich der Träger des Bundesverdienstkreuzes mit Radfahren fit. In den vergangenen Monaten wurde Ziegler allerdings immer schwächer und verstarb nun in einem Altenheim in Mannheim.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Grand Prix Chantal Biya (2.2, CMR)
  • Kampioenschap van Vlaanderen (1.1, BEL)
  • Okolo Slovenska / Tour de (2.1, SVK)
  • Olympia´s Tour (2.2U, NED)