Anzeige
Anzeige
Anzeige

Wechselbörse

Rapp von Heizomat zu Team Hrinkow, Hollmann zu rad-net Rose

Foto zu dem Text "Rapp von Heizomat zu Team Hrinkow, Hollmann zu rad-net Rose"
Jonas Rapp (Heizomat) | Foto: ROTH

25.10.2017  |  (rsn) - Nach zwei Jahren bei beim deutschen Continental-Team Heizomat wechselt Jonas Rapp nach Österreich. Wie der 23-Jährige gegenüber radsport-news.com bestätigte, fährt er künftig für das Team Hrinkow Advarics Cycleang. "Ich möchte mich beim Team Heizomat und besonders Markus Schleicher bedanken, der mir diesen Schritt durch die enorme Unterstützung der vergangen beiden Jahre überhaupt erst ermöglicht hat", sagte Rapp.

+++

rad-net Rose hat Nationalfahrer Juri Hollmann verpflichtet. Der 18-jährige Berliner, der im September bei der Straßen-WM Rang in Bergen vier im Zeitfahren der Junioren belegte, soll bei dem deutschen Continental-Team behutsam aufgebaut werden, wie Sportdirektor Ralf Grabsch ankündigte. “Er hat das Zeug, ein großer Rennfahrer zu werden“, meinte der ehemalige Profi. Zunächst aber wird sich Hellmann in seinem ersten U23-Jahr auf die Schule konzentrieren und "soll sein Abitur machen“, so Grabsch.

Anzeige

+++

Christophe Riblon wird seine Karriere beenden. Damit reagierte der 36-jährige Franzose auf die Ankündigung seiner Ag2R-Equipe, seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag nicht zu verlängern. Wie Riblon der Website courrier-picard.fr. mitteilte, habe ihn Team-Manager Vincent Lavenue darüber bereits im Juni informiert, die Ankündigung sei dann im September bestätigt worden. "Das ist eine Entscheidung, die ich ohne Bitterkeit akzeptiere und die ich vollkommen verstehe. Ich musste darüber nachdenken und habe dann beschlossen zu sagen 'Ich höre auf‘“, so der Rundfahrtspezialist, der seine Karriere 2005 bei Ag2R begann, wo sich nun nach 13 Jahren der Kreis schließt. Riblons größte Erfolge waren zwei Etappensiege bei der Tour de France, darunter 2013 die legendäre Bergankunft in Alpe d’Huez. In dieser Saison wurde er erstmals seit zehn Jahren nicht mehr für eine Grand Tour nominiert. "Es wurde immer schwerer, gut zu sein, obwohl ich nach wie vor in die Vorbereitung und ins Training involviert war“, so Riblon.

+++

Matti Breschel wird in der kommenden Saison wieder zur Klassikerfraktion von Cannondale-Drapac gehören. Das Team, das Künftig mit neuem Sponsor unter dem Namen EF Education First-Drapac p/b Cannondale startet, stattete den Dänen mit einem Einjahresvertrag aus. Der 33-jährige Breschel war zur Saison 2017 vom Rennstall von Manager Jonathan Vaughters zu Astana gewechselt, blieb bei den Kasachen aber erfolglos. Sein bestes Ergebnis in diesem Jahr war Rang 12 bei Dwars Door Vlaanderen.

+++

Das Israel Cycling Academy-Team ist auf dem Transfermarkt weiterhin ausgesprochen rege. Wie der Zweitdivisionär meldete, wurde nun der ehemalige Sky-Profi Nathan Earle für zwei Jahre unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Australier fuhr in der abgelaufenen Saison für das japanische Continental-Team UKYO und ist der bereits zehnte Neuzugang bei Israel Cycling Academy. Dort soll er künftig in den Rundfahrten die beiden neuen Kapitäne Ben Hermans (von BMC) und Ruben Plaza (von orica-Scott) unterstützen, aber auch in den Klassikern zum Einsatz kommen.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
Anzeige