Vorschau 29. Ster ZLM Toer

Generalprobe für Greipel, Entscheidungsrennen für Kittel

Foto zu dem Text "Generalprobe für Greipel, Entscheidungsrennen für Kittel"
Marcel Kittel (Giant-Alpecin) startet beim 99. Rund um Köln. | Foto: Cor Vos

16.06.2015  |  (rsn) - In den vergangenen vier Jahren konnten sich die Deutschen bei der Ster ZLM Toer über insgesamt acht Etappensiege freuen. Auch bei der 29. Austragung der niederlndischen Rundfahrt (17. - 21. Juni/ 2.1) sind die Aussichten nicht schlecht, stehen mit den bereits früher erfolgreichen André Greipel (Lotto Soudal) und Marcel Kittel (Giant-Alpecin) zwei absolute Topsprinter am Start.

Während der Deutsche Meister die Ster Toer als Generalprobe für die Tour de France nutzt, steht für Kittel mehr auf dem Spiel. Schließlich wird der achtmalige Tour-Etappensieger gemeinsam mit der Teamleitung erst nach der Rundfahrt über seine Teilnahme an der 102. Frankreich-Rundfahrt entscheiden.

Wie gemalt für den Erfurter scheint die 180 Kilometer lange erste Etappe, die von Den Bosch nach Rosmalen führt. Denn dieser Abschnitt ist tellerflach und wird in einem Massensprint enden. Neben Kittel und Greipel dürfen sich auch der Franzose Nacer Bouhanni (Cofidis), der von einer Erkältung genesene Ire Sam Bennett (Bora-Argon 18), der Niederländer Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo) sowie der Italiener Matteo Pelucchi (IAM) Hoffnungen machen.

Dass der Tagessieger allerdings nicht automatisch im Gelben Trikot fahren wird, ist dem Prolog geschuldet, der am Mittwochabend über 6.4 Kilometer führt. Hier gilt es für die Klassementfahrer, sich eine gute Ausgangsposition für die nächsten Tage zu sichern.

Denn schon die 3. Etappe rund um Buchten wird sehr schwer, stehen in der ersten Rennhälfte doch zahlreiche Anstiege des Amstel Gold Races auf dem Programm. Im letzten Jahr endete die identische Etappe allerdings im Sprint einer größeren Gruppe, was auch diesmal nicht auszuschließen ist.

Eine Vorentscheidung über den Gesamtsieg wird beim Belgien-Abstecher nach La Gileppe erfolgen. Neben sechs Bergwertungen steht im Finale der Fahrt durch die Ardennen zudem der Schlussanstieg zum Zielort an, wo sich 2014 der spätere Gesamtsieger Philippe Gilbert (BMC) die Etappe sicherte.

Die Schlussetappe mit Ziel in Boxtel hingegen wird wieder eine Angelegenheit für die Sprinter, steht doch kein einziger klassifizierter Anstieg auf dem Programm.

Die Etappen:
Mittwoch, 17. Juni, Prolog: Goes - Goes, 6,4km
Donnerstag, 18.Juni, 2. Etappe: 's-Hertogenbosch . Rosmalen, 179,9km
Freitag, 19. Juni, 3. Etappe: Buchten - Buchten, 190,5km
Samstag, 20. Juni, 4. Etappe: Verviers - La Gileppe, 186,7km
Sonntag, 21. Juni, 5. Etappe: Eindhoven - Boxtel, 183,1km

Die Teams: Etixx-Quick Step, Lotto Soudal, LottoNL-Jumbo, Giant-Alpecin, IAM, Trek, Cofidis, Tosport Vlaanderen, Wanty Groupe Gobert, Roompot, Bora-Argon 18, MTN Qhubeka, De Rijke, Jo Piels, Metec, Rabobank Development, Baby Dump, Parkhotel Valkenburg, 3M, Vastgoedservice Golden Palace

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)