Tour de Suisse: Erste Chance für Degenkolb?

Dumoulin will in Risch-Rotkreuz sein Gelbes Trikot verteidigen

Foto zu dem Text "Dumoulin will in Risch-Rotkreuz sein Gelbes Trikot verteidigen"
Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) trägt nach dem Prolog das Gelbe Trikot der 79. Tour de Suisse. | Foto: Cor Vos

14.06.2015  |  (rsn) – Tom Dumoulin (Giant-Alpecin) ist mit einem Paukenschlag aus seiner sechswöchigen Rennpause zurückgekehrt. Der 24 Jahre alte Niederländer, der zuletzt bei Lüttich-Bastogne-Lüttich im Einsatz war, sicherte sich mit seinem Sieg im Prolog zur 79. Tour de Suisse das Gelbe Trikot der Rundfahrt und geht heute mit zwei Sekunden Vorsprung auf den Schweizer Fabian Cancellara (Trek) auf die 2. Etappe, die rund um Risch-Rotkreuz ausgetragen wird, wo gestern auch der Prolog stattfand.

Auf den insgesamt 161,1 Kilometern werden besonders die Sprinter die Zähne zusammenbeißen müssen. Zweimal (bei km 14 und 73) muss auf zwei größeren Schleifen die Steigung von Allenwinden überquert werden, ehe auf den zwei Zielrunden die 4 Kilometer lange Steigung von Michaelskreuz 35 und 12 Kilometer vor dem Ziel wartet. Hier werden die Kletterspezialisten zum Angriff auf das Gelbe Trikot blasen, das Dumoulin aber nicht kampflos herben will.

„Dieser Sieg gibt mir Selbstvertrauen. Auch wenn ich nicht genau weiß, wie es um meine Form bestellt ist, werden mein Team und ich alles versuchen, das Leadertrikot zu verteidigen“, kündigte Dumoulin am Samstag an. Das ist dem niederländischen Zeitfahrmeister durchaus zuzutrauen, hat er doch zuletzt bei einem Höhentrainingslager in der spanischen Sierra Nevada fleißig Bergkilometer gesammelt.

„Ich bin ein paar Mal die langen Steigungen hochgefahren. Hoffentlich zahlt sich das aus“, so Dumoulin, der auf die Unterstützung seines gesamten Teams bauen kann. Allerdings darf sich Mannschaftskollege John Degenkolb durchaus Chancen auf den Etappensieg ausrechnen. Voraussetzung dafür wäre, dass der Paris-Roubaix-Gewinner in der ersten Gruppe mit über den letzten Anstieg des Tage kommt oder aber in der folgenden Abfahrt wieder den Anschluss findet.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)