Niederländerin gewinnt den Prolog vor Garfoot

Euskal Emakumeen Bira: Van Vleuten fehlerfrei zum ersten Saisonsieg

Foto zu dem Text "Euskal Emakumeen Bira: Van Vleuten fehlerfrei zum ersten Saisonsieg"
Annemiek van Vleuten (Bigla) hat den Prolog der Euskal Emakumeen Bira. | Foto: Cor Vos

10.06.2015  |  (rsn) – Nach mehreren Podiumsplatzierungen hat Annemiek van Vleuten zum Auftakt der spanischen Rundfahrt Euskal Emakumeen Bira (2.1) den ersten Sieg im Trikot ihres Bigla-Teams gefeiert. Die Niederländische Zeitfahrmeisterin gewann am Abend in Iurreta den 1,9 Kilometer langen Prolog in der Zeit von 2:29 Minuten knapp vor der Australierin Katrin Garfoot (Orica-AIS), die lange Zeit wie die Siegerin aussah und sich schließlich nr um eine Sekunde Van Vleuten geschlagen geben musste.

„Es ist immer toll zu gewinnen, besonders, wenn du als eine der Favoritinnen giltst“, freute sich Van Vleuten, die aus einem dreiwöchigen Höhentrainingslager ins Baskenland gekommen ist. „Ich wusste, dass ich über diese Distanz gut bin, aber auch, dass ich keine Fehler würde machen dürfen“, so die 32-Jährige, die bei der vergangenen Austragung Fünfte des Prologs geworden war, damals noch für Rabobank fahrend.

Beste Fahrerin ihres damaligen Teams war diesmal Anna van der Breggen, die zwei Sekunden hinter der Sigerin Rang drei belegte, gefolgt von Ellen Van Dijk (Boels Dolmans/+0:03) und ihrer Teamkollegin Lucinda Brand (+0:03), der vierten Niederländerin unter den besten Fünf.

Eine gute Leistung zeigte auch die erst 19-jährige Teamkollegin Clara Koppenburg, die als beste deutsche Fahrerin neun Sekunden hinter ihrer Teamkollegin Van Vleuten Rang 17 belegte.

Am Donnerstag wird die Rundfahrt mit der 1. Etappe fortgesetzt, die über 96,8 Kilometer rund um Arrasate führt und mit Anstieg in der zweiten Rennhälfte aufwartet. Auch wenn Van Vleuten im Trainingscamp viele Kilometer in den Bergen absolvierte, ist für die die Gesamtwertung nach eigener Auskunft kein Ziel.

„Für mich ist das ein bisschen zu schwer, aber vielleicht können wir mit Ashleigh Moolman-Pasio) und den anderen Kletterspezialistinnen was zeigen“, so die Gesamtführende, die sich bei der Euskal Emakumeen Bira für den Giro Rosa im Juli in Form bringen will.

Van Vleutens südafrikanische Teamkollegin Moolman-Pasio, die am Sonntag die Auensteiner Radsporttage überlegen für sich entschieden hatte, wurde im heutigen Prolog mit nur fünf Sekunden Rückstand Zehnte und gilt in Abwesenheit der verletzten Titelverteidigerin Pauline Ferrand-Prevot (Rabobank Liv) als eine der Kandidatinnen auf den Gesamtsieg der fünftägigen Rundfahrt.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)