Nach Höhentrainingslager auf Teneriffa

Nibali: Dauphiné wieder als letzter Härtetest vor der Tour

Foto zu dem Text "Nibali: Dauphiné wieder als letzter Härtetest vor der Tour"
Vincenzo Nibali (Astana) | Foto: Cor Vos

05.06.2015  |  (rsn) - Mit dem am Sonntag beginnenden Critérium du Dauphiné geht auch für Tour-Sieger Vincenzo Nibali (Astana) die Vorbereitung auf den Saisonhöhepunkt in die entscheidende Phase. Nach einem Höhentrainingslager auf Teneriffa will sich der Italiener in Südfrankreich einem letzten Formtest unterziehen, bevor er am 4. Juli in Utrecht in die Mission Titelverteidigung startet.

„Ich habe die letztjährige Dauphiné als schweres Rennen in Erinnerung", erklärte Nibali, der 2014 bei der Tour-Generalprobe Siebter geworden war. „Aber das Rennen hat mir auch gezeigt, in welchen Bereichen ich noch zuzulegen hatte."

Wie im letzten Jahr reist Nibali noch ohne Saisonsieg zur Dauphiné. Aber auch das bereitet dem 30_Jährigen kein Kopfzerbrechen. „Meine Vorbereitung läuft gut, genau so wie ich es wollte. Ich werde nicht in Bestform am Start der Dauphiné stehen, aber ich bin mit meiner Verfassung zufrieden", meinte Nibali.

Im Vordergrund steht für den Sizilianer nicht ein möglicher erster Gesamtsieg, sondern vor allem die Abstimmung mit seinen Teamkollegen, wird das Dauphiné-Aufgebot dem der Tour de France doch recht ähnlich sein. Vor allem im 24,5 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren der 3. Etappe will Astana einen raushauen. „Da werden wir alles geben", versprach Nibali.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)