Niederländer bereitet sich auf Tour de France vor

Kelderman: Dauphiné diesmal als Vorspeise, nicht als Nachtisch

Foto zu dem Text "Kelderman: Dauphiné diesmal als Vorspeise, nicht als Nachtisch"
Wilco Kelderman (LottoNL-Jumbo) | Foto: Cor Vos

03.06.2015  |  (rsn) - Im Vorjahr fuhr Wilco Kelderman (LottoNL-Jumbo) beim Giro d`Italia auf Rang sieben und hatte im Anschluss noch genügend Kraft, um das Criterium du Dauphiné als Vierter zu beenden. In diesem Jahr sind die Vorzeichen andere.

„Im letzten Jahr war die Dauphiné praktisch der Nachtisch", spielte der 24-Jährige auf sein Rennprogramm an, das 2014 nach der Dauphiné eine Rennpause und somit keine Tour de France vorsah.

In diesem Jahr jedoch dient die am Sonntag beginnende Dauphiné als klassische Vorbereitung auf die Tour-Premiere des LottoNL-Jumbo-Kapitäns. Entsprechend will dieser nächste Woche mit den Kräften haushalten. „Natürlich will ich eine gute Platzierung erzielen, aber das wichtigste ist, dass ich die Rundfahrt mit einem guten Gefühl verlasse", stellte Kelderman, der ein dreiwöchiges Höhentrainingslager in der Sierra Nevada hinter sich gebracht hat, klar.

Entsprechend wird die Teamleitung auch nicht alles auf Kelderman ausrichten. „Die anderen Jungs werden auch ihre Freiheiten bekommen", verriet Merijn Zeeman, Sportlicher Leiter bei LottoNL-Jumbo.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Danilith Nokere Koerse (1.HC, BEL)
  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Tour de Taiwan (2.1, TPE)