Walscheid und Meisen fahren Top-Ergebnisse ein

Kuota-Lotto zeigte sich am Wochenende von der besten Seite

Foto zu dem Text "Kuota-Lotto zeigte sich am Wochenende von der besten Seite"
Marcel Meisen (Team Kuota Lotto) im Gelben Trikot | Foto: Kuota Lotto

02.06.2015  |  (rsn) - Das Team Kuota Lotto hat am Wochenende an die starken Leistungen der Vorwochen angeknüpft und sich sowohl beim Garmin Velothon Berlin (1.1) als auch in Frankfreich bei der Tour de Gironde (2.2) von seiner besten Seite gezeigt.

Beim Hauptstadtrennen war es U23-Meister Mal Walscheid, der im Sprint auf Rang neun für das beste Ergebnis eines einheimischen Continental-Fahrers sorgen konnte. „Ich hatte mit meinem Team eigentlich eine Top Fünf Platzierung geplant, ich bin dann aber leider ein bisschen zu früh in den Wind gegangen", hatte Walscheid nach dem Rennen gegenüber radsport-news.com resümiert. Sein Teamchef Florian Monreal sah die Dinge allerdings positiver. „Wir können eigentlich rundum zufrieden sein, bei einem 1.1- Rennen eine solche Platzierung eingefahren zu haben“.

Noch mehr Grund zur Freude lieferte der Auftritt in Frankreich bei der Tour de Girone, bei der Marcel Meisen die zweite Etappe gewann und im Gelben Trikot des Gesamtführenden auf die Schlussetappe ging. Dort musste sich der Deutsche Crossmeister allerdings dem Franzosen Stephane Poulhies geschlagen geben, der durch die Zeitbonifikation für den Tagessieg in der Gesamtwertung noch knapp am Kuota-Lotto-Profi vorbeifuhr. „Das war ein nahezu perfektes Wochenende für uns. Mit nur 2 Sekunden Rückstand in der Gesamtwertung war es hier noch knapper als bei der Tour de Berlin“, spielte Monreal auf den zweiten Gesamtrang von Walscheid bei der Tour de Berlin an, bei der er sich um gerade einmal fünf Sekunden dem niederländischen Gesamtsieger Steven Lammertink geschlagen geben musste.

Ab Donnerstag besteht für die Fahrer von Kuota-Lotto bei der hochklassig besetzten Rundfahrt Boucles de la Mayenne (2.1) erneut für Furore zu sorgen. Im Kampf gegen das WorldTour-Team FDJ sowie sieben weitere Zweitdivisionäre wird das allerdings kein einfaches Unterfangen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Tour of Slovenia (2.HC, SLO)
  • ZLM Tour (2.1, NED)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • La Route d´Occitanie - La (2.1, FRA)
  • Tour de Beauce (2.2, CAN)