Unerlaubtes Festhalten an Fahrzeugen

Zeitstrafen für König, Van Den Broeck und 14 weitere Giro-Starter

Foto zu dem Text "Zeitstrafen für König, Van Den Broeck und 14 weitere Giro-Starter"
Leopold König (Sky) im Ziel der 16. Giro-Etappe | Foto: Cor Vos

27.05.2015  |  (rsn) – Wie Biciciclismo berichtet, sind auf der gestrigen 16. Etappe des Giro d’Italia nicht weniger als 16 Fahrer mit Strafen belegt worden, weil sie sich unerlaubterweise an Autos oder Motorrädern festgehalten haben. Darunter befinden sich mit Leopold König (Sky) und Jürgen Van den Broeck (Lotto Soudal) auch zwei Klassementfahrer. Sowohl der Tscheche als auch der Belgier erhielten jeweils zehn Sekunden-Strafen in der Gesamtwertung, Geldbußen von 50 Schweizer Franken sowie fünf Zähler Abzug in der Punktewertung. König belegt derzeit Platz sechs im Gesamtklassement, 9:21 Minuten hinter Spitzenreiter Alberto Contador (Tinkoff-Saxo), Van Den Broeck ist aktuell Zwölfter.

Im gleichen Umfang traf es zehn weitere Fahrer, nämlich Patrick Gretsch (Ag2R), Marcus Burghardt, Silvan Dillier (beide BMC), Bartlomiej Matysiak, Sylvester Szmyd (CCC Sprandi), Kenny Elissonde (FDJ), Chad Haga (Giant-Alpecin), Martijn Keizer (LottoNL-Jumbo), Giacomo Nizzolo und Fabio Silvestre (Trek).

Jan Polanc (Lampre-Merida), Elia Favilli, Francesco Gavazzi (Southeast) und Marco Coledan (Trek) erhielten jeweils 100 Schweizer Franken Bußgeld, 10 Punkte Abzug und 20 Sekunden Zeitaufschlag.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Flèche Wallonne (1.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Tour of the Alps (2.HC, ITA)
  • Tour of Croatia (2.1, CRO)