Kein Start beim Einzelzeitfahren

Greipel verlässt den Giro

Foto zu dem Text "Greipel verlässt den Giro"
André Greipel (Lotto Soudal) ist nach der 13. Giro-Etappe ausgestiegen. | Foto: Cor Vos

23.05.2015  |  (rsn) – Für André Greipel und Greg Henderson ist der 98. Giro d’Italia nach 13 Etappen beendet. Der Deutsche Meister und sein neuseeländischer Anfahrer werden nicht mehr zum heutigen Einzelzeitfahren antreten, wie ihr Lotto Soudal-Team am Samstagvormittag ankündigte.

Der 32 Jahre alte Greipel, der mit einem Etappensieg aus Italien zurückkehrt, zog eine durchwachsene Bilanz seines Auftritts bei der ersten der großen Rundfahrten. „Ich bin froh, dass wir eine Etappe gewonnen haben, aber ich hatte auf mehr gehofft“, sagte der Hürther, der den sechsten Abschnitt in Castiglione della Pescaia für sich hatte entscheiden können. Dazu kamen ein dritter Platz auf der 2. Etappe, Rang sieben am zehnten Tag in Forli sowie auf der gestrigen Etappe Platz 13 in Jesolo.

„Die kommenden Etappen sind für die Klassementfahrer gemacht, weshalb wir im Hinblick auf die kommenden Ziele beschlossen haben, den Giro zu verlassen“, begründete Greipel seinen vorzeitigen Abschied.Nach einer kurzen Erholungspause wird der Lotto-Kapitän wohl Mitte Juni bei der ZLM Toer starten und möglicherweise bereits Anfang des kommenden Monats die Luxemburg-Rundfahrt bestreiten.

Im Juli steht dann die Tour de France auf dem Programm, wo Greipel seine Bilanz von bisher sechs Etappensiegen bei vier Teilnahmen weiter ausbauen will.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)