Vorschau 69. Tour de Picardie

Kann Démare seinen Vorjahressieg wiederholen?

Foto zu dem Text "Kann Démare seinen Vorjahressieg wiederholen?"
Arnaud Démare (FDJ) | Foto: Cor Vos

14.05.2015  |  (rsn) - Die am Freitag beginnende 69. Tour de Picardie (15. - 17. Mai/ 2.HC) wird wieder die Sprinter erfreuen, ist sie doch perfekt auf die schnellen Männer im Feld zugeschnitten. Ein Blick auf die Gesamtwertung bestätigt diesen Eindruck, denn in den vergangenen fünf Jahren sicherten sich mit Ben Swift (2010), Romain Feillu (2011, John Degenkolb (2012), Marcel Kittel (2013) sowie Arnaud Démare (2014) jeweils Sprinter nicht nur die Tagessiege, sondern auch die Gesamtwertung.

Die 1. Etappe etwa, die über 161,5 Kilometer von May-de-l`Aisne nach Tergnier führt, kommt mit nur einer Bergwertung zur Rennmitte aus. Alles andere als ein Massensprint wäre eine Überraschung. Gleiches gilt auch für die Schlussetappe am Sonntag, die auf den 190 Kilometern von Athies nach Mers-les-Bains zwar in der zweiten Rennhälfte mit vier Bergwertungen aufwartet - allerdings dürften diese keine Selektionen im Feld sorgen.

Abstände könnte es dagegen auf dem zweiten Abschnitt geben. Die 168 Kilometer lange Etappe von Villers-Saint-Paul nach Fleurines weist zwar auch nur wenige topographische Schwierigkeiten auf, allerdings geht das Rennen mit einer Mini-Bergankunft in allerdings überschaubaren 123 Metern Höhe zu Ende.

So werden sich an den kommenden drei Tagen die Sprinter um Titelverteidiger  Démare (FDJ), dessen Landsleute Bryan Coquard (Europcar) und Romain Feillu (Bretagne Séché), die Belgier Jens Debusschere (Lotto Soudal) und Roy Jans (Wanty-Groupe Gobert) sowie den Italiener Andrea Guardini (Astana) um Siege streiten. Die deutschen Hoffnungen ruhen diesmal auf dem jungen Phil Bauhaus (Bora - Argon 18).

An zweiten Tag könnten aber auch die Franzosen Samuel Dumoulin (Ag2r) und Jonathan Hivert (Bretagne-Séché), die Belgier Björn Leukemans (Wanty-Groupe Gobert), Maxime Vantomme (Roubaix Lille Metropole) und Sebastien Delfosse (Wallonie Bruxelles) sowie der Slowene Borut Bozic (Astana) zum Zug kommen

Die Etappen:
Freitag, 15. Mai, 1. Etappe: May-de-l`Aisne - Tergnier, 161,5km
Samstag, 16. Mai, 2. Etappe: Villers-Saint-Paul - Fleurines, 168km
Sonntag, 17. Mai, 3. Etappe: Athies - Mers-les-Bains, 190km

Die Teams: FDJ, Ag2r, Lotto Soudal, Astana, Europcar, Bora -Argon 18, Bretagne Séché, Wanty Goupe Gobert, Cofidis, Topsport Vlaanderen, Auber 93, Marseille 13 KTM, Wallonie Bruxelles, Roubaix Lille Metropole, AWT GreenWay, Armée de Terre

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)