Bayern-Rundfahrt: Bennett siegt und holt Gelb

Bora-Sportdirektor Poitschke freut sich über Auftakt nach Maß

Foto zu dem Text "Bora-Sportdirektor Poitschke freut sich über Auftakt nach Maß"
Enrico Poitschke (Bora-Argon 18) | Foto: Cor Vos

13.05.2015  |  (rsn) – Dem deutschen Bora-Argon 18-Team ist beim Heimspiel ein Auftakt nach Maß gelungen. Der Ire Sam Bennett schlug auf der 1. Etappe der 36. Bayern-Rundfahrt nach 221 Kilometern von Regensburg nach Waldsassen im Massensprint den Franzosen Nacer Bouhanni (Cofidis) und dem Deutschen John Degenkolb (Giant-Alpecin) und übernahm mit seinem zweiten Saisonsieg auch das Gelbe Trikot des Gesamtführenden.

„Ein besseren Auftakt bei unserem Heimrennen können wir uns nicht wünschen“, freute sich Sportdirektor Enrico Poitschke über die Vorstellung des 24-jährigen Bennett, der bereits zum Finale der Bayern-Rundfahrt 2014 in Nürnberg triumphiert hatte und am heutigen Mittwoch da weitermachte, wo er vor Jahresfrist in der fränkischen Metropole aufgehört hatte. .

Poitschke war aber mit dem Auftritt des gesamten Teams hochzufrieden, das sich an der Verfolgung von ursprünglich sechs Ausreißern beteiligte und maßgeblich dazu beitrug, dass bereits 20 Kilometer vor dem Ziel die letzten Mitglieder der Gruppe gestellt und die Weichen für einen Massensprint gestellt waren. „Wir haben uns heute selbst Druck gemacht. Wir wollen hier Verantwortung übernehmen und nichts dem Zufall überlassen. Mit diesem Selbstverständnis sind wir in das Rennen gegangen. Diesem Druck haben die Jungs super standgehalten“, sagte Poitschke, der auch an der Sprintvorbereitung gegen die starke Konkurrenz von Cofidis und Giant-Alpecin nichts zu bemängeln hatte. .

„Die Mannschaft hat die Taktik super umgesetzt und eine optimale Sprint-Vorbereitung abgeliefert. Sam hat es dann vollendet und gewonnen“, sagte der 45-Jährige, der klarstellte, dass sich sein Team mit dem frühen Tageserfolg nicht zufrieden geben möchte und noch viel vorhat bei der Bayern-Rundfahrt.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)