Szene auf Video festgehalten

Zuschauer auf ´Fixie´ verursacht Massensturz auf 2. Giro-Etappe

Foto zu dem Text "Zuschauer auf ´Fixie´ verursacht Massensturz auf 2. Giro-Etappe"
Giro d´Italia 2015, 2. Etappe | Foto: Cor Vos

11.05.2015  |  (rsn) – Im Finale der 2. Etappe des Giro d’Italia hat ein Radfahrer einen Massensturz verursacht. Auf einem von Zuschauern gedrehten und auf youtube gestellten Video ist die entsprechende Szene zwölf Kilometer vor dem Ziel zu sehen, just in dem Moment, als die Profis mit hohem Tempo vorbeijagen, rollt ein Mann mit seinem Rad auf die Strecke und mitten in das Feld hinein. An diesem Punkt standen keine Barrieren, um die Zuschauer von der Straße fernzuhalten. Der Mann musste lediglich ein Absperrband anheben, um auf die Strecke zu gelangen.

Wie das offizielle Bulletin nach der Etappe festhielt, waren von dem Unfall 30 Fahrer betroffen. Besonders bitter fiel das Fazit für Domenico Pozzovivo (Ag2R) aus: Der Vorjahresfünfte handelte sich 1:09 Minuten an Rückstand ein und fiel im Gesamtklassement bereits deutlich zurück. Weniger ins Gewicht fiel da die Schnittwunde, die Pozzovivo sich zuzog.

Trek-Profi Eugenio Alafaci berichtete als erster auf Twitter und Facebook über den Unfallverursacher. "Wenn ich den Schwachkopf erwische, der die genial Idee hatte, zehn Kilometer vor dem Ziel mit einem ‘Fixie’ ins Feld hineinzufahren und den Unfall zu verursachen….”, twitterte der erboste Italiener.

-->

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Presidential Cycling Tour of (2.UWT, TUR)
  • Radrennen Männer

  • Tour du Finistère (1.1, FRA)
  • Liège - Bastogne - Liège (1.2U, BEL)
  • Arno Wallaard Memorial (1.2, NED)
  • Tour du Loir et Cher E Provost (2.2, FRA)
  • Belgrade Banjaluka (2.1, BIH)
  • Vuelta Ciclista del Uruguay (2.2, URY)
  • Tour de Iskandar Johor (2.2, MAS)