Vorschau 1. Tour de Yorkshire

Sprinterfreundliche Premiere für Kittel & Co.

Foto zu dem Text "Sprinterfreundliche Premiere für Kittel & Co."
Das offizielle Logo der Tour of Yorkshire | Foto: A.S.O.

30.04.2015  |  (rsn) - Nachdem vergangene Woche die Kroatien-Rundfahrt (2.1) ihre Premiere gefeiert hat, steht am Freitag auch die erste Austragung der Tour de Yorkshire (1. - 3. Mai / 2.1)  an. Im Vergleich zur Tour of Croatia ist das von der ASO organisierte Rennen durch die gleichnamige nordenglische Grafschaft, die vergangenes Jahr den Grand Départ der Tour de France ausrichtete, deutlich besser besetzt, stehen doch gleich fünf WorldTour-Teams am Start.

Die ersten beiden Abschnitte der Rundfahrt werden den Sprintern gefallen. Zum Auftakt müssen die Fahrer auf dem 174 Kilometer langen Weg von Bridlington nach Scarborough zwar fünf klassifizierte Anstiege meistern, der letzte ist allerdings knapp 30 Kilometer vom Ziel entfernt. Noch leichter wird es für die schnellen Männer am zweiten Tag werden, wenn auf dem ebenfalls 174 Kilometer langen Abschnitt von Selby nach York nur zwei Berpreise in der ersten Rennhälfte ausgefahren werden.

Entschieden wird die Rundfahrt auf der 167 Kilometer langen Schlussetappe, die von Wakefield nach Leeds führt. Hier mss das Feld sechs Anstiege meistern, der letzte davon gut 20 Kilometer vor dem Ziel. Hier könnten einige der Sprinter Probleme bekommen und Ausreißer mit einer beherzten Attacke zum Gesamtsieg stürmen.

Die deutschen Fans dürfen vor allem auf Marcel Kittel (Giant-Alpecin) gespannt sein, der nach einer langwierigen Virus-Erkrankung sein Comeback gibt. Beim Grand Départ der Tour 2014 gelangen dem Erfurter gleich zwei Etappensiege, diesmal wird es fü Kittel vor allem darum gehen, nach der monatelangen Auszeit wieder den Renn-Rhythmus zu kommen.

Zu seiner Konkurrenz zählender Italiener Matteo Pelucchi (IAM), der Brite Ben Swift (Sky), der Pulheimer Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka), der Niederländer Moreno Hofland (LottoNL-Jumbo) sowie das BMC-Trio Rick Zabel, Jempy Drucker und Greg Van Avermaet.

Van Avermaet, Drucker und Swift auf der Abschlussetappe eine Rolle spielen. Favorisiert sind auf der 3. Etappe aber vor allem der Spanier Samuel Sanchez, der Belgier Dylan Teuns (beide BMC), der Franzose Thomas Voeckler (Europcar) der Iren Philip Deignan (Sky) sowie die Briten Stephen Cummings (MTN Qhubeka) und Bradley Wiggins (Team Wiggins), der vor seinem ersten Einsatz für das von ihm gegründete Team Wiggins steht.

Die Etappen:
Freitag, 1. Mai, 1. Etappe: Bridlington - Scarborough, 174km
Samstag, 2. Mai, 2. Etappe: Selby - York, 174km
Sonntag, 3. Mai, 3. Etappe: Wakefield - Leeds, 167km

Die Teams: BMC, Sky, IAM, Giant-Alpecin, LottoNL-Jumbo, Cofidis, Cult Energy, MTN Qhubeka, Europcar, Topsport Vlaanderen, Roompot, One Pro Cycling, NFTO, Team Wiggins, Madison Genesis, JLT Condor, Raleigh GAC, Britisches Nationalteam

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)