Die Anstiege des 79. Flèche Wallonne

Drei Mal die Mur de Huy, Côte de Cherave neu im Programm

Foto zu dem Text "Drei Mal die Mur de Huy, Côte de Cherave neu im Programm"
La Flèche Wallonne 2014, Mur de Huy | Foto: Cor Vos

21.04.2015  |  (rsn) – Mit elf Anstiegen wartet die 79. Auflage des Flèche Wallonne auf. Der mit 205,5 Kilometern - rund sechs mehr als im vergangenen Jahr – kürzeste der drei Ardennenklassiker wird am Mittwoch zwischen Waremme und Huy ausgetragen, wo die 1,3 Kilometer lange und 9,6 Prozent steile Mur de Huy wieder das große Finale bilden wird.

Der berühmte Anstieg wird im Rennverlauf insgesamt drei Mal bewältigt werden müssen. Neu im Programm ist die Côte de Cherave, die 5,5 Kilometer vor dem Ziel zu vorzeitigen Attacken einlädt.

Nr. Name km Länge Steigungsgrad

1 Côte des 36 Tournants 22,0 2900 m 4,8%
2 Côte de Bellaire (1) 92,0 1000 m 6,3%
3 Côte de Bohissau (1) 100,0 2400 m 5,5%
4 Mur de Huy (1) 118,0 1300 m 9,6%
5 Côte d'Ereffe (1) 131,0 2100 m 5,0%
6 Côte de Bellaire (2) 150,0 1000 m 6,3%
7 Côte de Bohissau (2) 158,5 2400 m 5,5%
8 Mur de Huy (2) 176,5 1300 m 9,6%
9 Côte d'Ereffe (2) 189,0 2100 m 5,0%
10 Côte de Cherave 200,0 1300 m 8,1%
11 Mur de Huy (3) 205,5 1300 m 9,6%

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)