Vertrag verlängert

Tour-Finale auch künftig auf den Champs-Elysées

Foto zu dem Text "Tour-Finale auch künftig auf den Champs-Elysées"
Tour de France 2013 - Finale auf den Champs-Elysées | Foto: Cor Vos

16.04.2015  |  (rsn) – Das große Finale der Tour de France wird auch künftig auf den Champs-Elysées über die Bühne gehen. Wie der Organisator ASO am Donnerstag meldete, wurde der Vertrag mit dem Centre des Monuments Nationaux (Zentrum für die nationalen Denkmäler) verlängert.

Die Frankreich-Rundfahrt endet seit 1975 auf der Prachtstraße der französischen Hauptstadt. Damals gewann Walter Godefroot die letzte Etappe. Der Franzose Bernard Thévenet sicherte sich den Gesamtsieg und wurde dafür heute bei einer Feierveranstaltung vor dem Arc de Triomphe nochmals mit dem Gelben Trikot geehrt - ebenso wie Landsmann Bernard Hinault, der zehn Jahre später als bisher letzter Franzose die Tour gewann.

Vor dem Wechsel auf die Champs-Elysées ging die Frankreich-Rundfahrt im Parc des Princes zu Ende. Seit 2013 führt der Rundkurs um den Triumphbogen herum. Das wird auch künftig der Fall sein.

„Die Verbindung zwischen den Champs-Elysées und der Tour ist eine Partnerschaft, die jeder kennt. Niemand kann sich ein Finale der Le Tour irgendwo anders vorstellen als auf den Champs-Elysées“, kommentierte Tour-Chef Christian Prudhomme das anstehende 40-jährige Jubiläum und die Vertragsverlängerung. „Zu der damaligen Zeit war es ein historischer Wechsel und jetzt verleiht die Möglichkeit, um den Arc de Triomphe herumzufahren, dieser Etappe noch mehr Prestige.“

Zudem wird in diesem Jahr auch wieder das Frauenrennen La Course by Le Tour auf dem Rundkurs in Paris ausgetragen, wenige Stunden, ehe die Männer auf die Champs-Elysées einbiegen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)