Türkei, Kalifornien und Tour de Suisse

Cavendish mit alt bekanntem Vorbereitungsprogramm zur Tour

Foto zu dem Text "Cavendish mit alt bekanntem Vorbereitungsprogramm zur Tour"
Mark Cavendish (Etixx-Quick-Step): Über die Türkei, Kalifornien und die Schweiz zur Tour de France | Foto: Cor Vos

15.04.2015  |  (rsn) – Mark Cavendish (Etixx-Quick-Step) wird nach einer geplanten Rennpause bei der Türkei-Rundfahrt (26. April – 3. Mai/2.HC) seine Vorbereitung auf die Tour de France beginnen. Danach stehen die Kalifornien-Rundfahrt (10. – 17. Mai/2.HC) sowie die Tour de Suisse (13. – 21. Juni) im Rennkalender des Briten, der seinen letzten Einsatz am 29. März beim Klassiker Gent-Wevelgem hatte.

Nach der Teilnahme im Straßenrennen der Britischen Meisterschaften geht es dann nach Frankreich, wo Cavendish seine Bilanz von bisher 25 Etappensiegen weiter aufbessern will.

Damit absolviert der 29-Jährige exakt das Programm, mit dem er sich bereits in der vergangenen Saison für die Tour in Form gebracht hat. 2014 konnte sich Cavendish zum Saisonhöhepunkt allerdings nicht beweisen, da er nach einem schweren Sturz beim Grand Départ in Harrogate die Tour bereits nach der 1. Etappe hatte aufgeben müssen.

Trotzdem ist Etixx-Quick-Step-Manager Rolf Aldag davon überzeugt, dass es auch diesmal „das richtige Rennprogramm für Mark sein wird, um in Bestform für die Tour de France zu kommen.“

Auch Cavendish selber, der mit bisher fünf Siegen auf ein solides Frühjahr zurückblicken kann, zeigte sich zuversichtlich, dass er mit der geplanten Vorbereitung in bestmöglicher Verfassung am in Utrecht antreten wird, wo die Tour mit einem Einzelzeitfahren gewinnen wird. „Ich freue mich auf diesen wichtigen Teil der Saison“, sagte er. „Letztes Jahr war das eine erfolgreiche Phase mit (Etappen)-Siegen bei der Tour of Turkey, Tour of California und der Tour de Suisse.“

Der einzige Makel an seinem Rennkalender der kommenden Monate sei die Tatsache, dass darauf der Giro d’Italia fehle (wie auch schon im vergangenen Jahr). „Ich mag es nicht ihn zu verpassen, weil er ein Schlüsselrennen ist, das mir dabei half, meine Karriere aufzubauen“, erklärte der Sprinter, der bei seinen bisher fünf Teilnahmen (2008/09, 2011-13) auf 15 Etappensiege kommt.

„Ich habe großartige Erinnerungen an den Giro und möchte künftig wieder dort starten, aber dieses Jahr möchte ich mich auf eine optimale Vorbereitung auf die Tour de France fokussieren“, begründete Cavendish seinen diesjährigen Startverzicht.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine