Baskenland-Rundfahrt startet am Montag

Gelingt Sanchez in seiner Heimat der erste Sieg im BMC-Trikot?

Foto zu dem Text "Gelingt Sanchez in seiner Heimat der erste Sieg im BMC-Trikot?"
Samuel Sánchez (BMC) | Foto: Cor Vos

02.04.2015  |  (rsn) - In seiner baskischen Heimat ist Samuel Sanchez (BMC) in den letzten Jahren stets zur Hochform aufgelaufen. So konnte der Spanier die Baskenland-Rundfahrt 2012 gewinnen, sie ein Mal als Zweiter beenden und zwei weitere Male auf Rang drei abschließen. Hinzu kommen sieben Etappensiege. Zu gerne würde der mittlerweile 37-Jährige bei der am Montag startenden WorldTour-Rundfahrt ein weiteres Mal jubeln.

„Es wäre sehr schön einen weiteren Erfolg im Baskenland einzufahren, zumal es dann mein erster im BMC-Trikot wäre", meinte Sanchez gegenüber biciciclismo.com.

Doch die Vorzeichen stehen aus mehreren Gründen nicht gerade gut für den Kletterspezialisten. Denn bei der Katalonien-Rundfahrt letzte Woche plagte er sich mit Magen-Darm-Problemen herum. Und bei der Baskenland-Rundfahrt schickt sein Team mit Tejay van Garderen und Philippe Gilbert zwei starke Fahrer ins Rennen, für die Sanchez wird wohl arbeiten müssen. Ob da Platz für eigene Ambitionen bleibt?

Sollte van Garderen aber schwächeln, dann wird Sanchez sicherlich parat stehen. Die neue Streckenführung kommt ihm dabei sicherlich entgegen. „Die Strecke ist schwerer, vielleicht so schwer wie noch nie. Ich kenne die Strecke sehr gut und hoffe, dass ich bei 100 Prozent sein werde", so der Baske.

Derweil könnte es sein, dass Sanchez nächste Woche seine letzte Baskenland-Rundfahrt in Angriff nehmen wird. Denn so langsam wird das Thema Karriereende aktuell. „Es ist noch keine Entscheidung gefallen. Aber der Countdown läuft. Wenn nicht nach dieser Saison, dann nach der nächsten"; erläuterte er.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)