Österreichische Rad-Liga: Großschartner vor Mühlberger

Team Felbermayr in Leonding das Maß aller Dinge

Foto zu dem Text "Team Felbermayr in Leonding das Maß aller Dinge"
Felix Großschartner (re.) siegt vor Felbermayr-Teamkollegen Gregor Mühlberger | Foto: Team Felbermayr-Simplon Wels

22.03.2015  |  (rsn) – Nachdem das Team Felbermayr-Simplon Wels bereits bei den  UCI-Rennen in Kroatien durch Michael Gogl und Gregor Mühlberger Siege hatte einfahren können, legte man am Sonntag zum Auftakt der Wiesbauer Radbundesliga in Leonding nach.

Auf dem anspruchsvollen 153 Kilometer langen Kurs setzte sich Felix Großschartner vor seinem Teamkollegen Mühlberger durch. „Das ist neben dem Sieg bei der Staatsmeisterschaft Berg mein bisher größter Erfolg. Gregor und ich sowie die gesamte Mannschaft haben heute perfekt harmoniert“, freute sich Großschartner über seinen ersten Sieg dieses Jahres.

Das starke Abschneiden von Felbermayr-Simplon Wels, das auch die Teamwertung gewann, komplettierten der Kroate Matija Kvasina auf Rang sechs und der Slowene Jure Golcer auf Rang zehn. „Das Lob gebührt dem gesamten Team, das heute die taktischen Vorgaben perfekt umgesetzt hat“, zeigte sich der Sportliche Leiter Andreas Grossek begeistert.

Der Slowene Jan Tratnik (Amplatz-BMC) auf Rang drei kam mit 16 Sekunden Rückstand ins Ziel, der tschechische Tagesvierte Jiri Polnicky (Whirlpool) wies vor dem zeitgleichen Slowenen Andi Bajc (Amplatz-BMC) bereits 1:06 Minuten Rückstand auf.

Auf dem 21 Kilometer langen Rundkurs - inklusive eines giftigen Schlussanstiegs -  konnten sich bei einstelligen Temperaturen und kaltem Wind Tratnik sowie die Österreicher Matthias Krizek, Daniel Biedermann (beide Felbermayr-Simplon Wels) und Mario Schobil (Tirol) aus dem Feld lösen. Mehr als eine Minute gestand man der vierköpfigen Gruppe allerdings nicht zu, so dass 40 Kilometer vor dem Ziel Tratnik sein Heil in einer Soloflucht suchte.

Aus dem Feld heraus konnten jedoch Großschartner und Mühlberger noch zum Slowenen vorfahren und diesen schließlich drei Kilometer vor dem Ziel in der letzten Steigung distanzieren.

Mit seinem Sieg übernahm Großschartner auch die Führung in der Radbundesliga, die im letzten Jahr der zum Auftakt verletz fehlende Deutsche Florian Bissinger (WSA Greenlife) gewonnen hatte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)