Deutsche Meisterschaften in Baunatal

Knees rechnet sich auch auf dem Sprinterkurs Chancen aus

Von Christoph Adamietz aus Baunatal

Foto zu dem Text "Knees rechnet sich auch auf dem Sprinterkurs Chancen aus"
Christian Knees (Sky) | Foto: Cor Vos

29.06.2014  |  (rsn) – Schlechtes Wetter, viele Starter und ein Sprinterkurs, der mit seinen engen Passagen das Rennen zu einer gefährlichen Angelegenheit machen könnte, sind sicher nicht beste Voraussetzungen für einen Einzelkämpfer. Dennoch geht Christian Knees (Sky) am Sonntag bei den Deutschen Meisterschaften in Baunatal ambitioniert in das Straßenrennen.

„Wenn ich mir gar nichts ausrechnen würde, wäre ich nicht hier. Egal, ob meine Chancen bei einem Prozent oder fünf liegen, möchte ich diese nutzen“, erklärte der 33-Jährige gegenüber radsport-news.com.

Doch dies ist für Knees nicht der einzige Grund, weshalb er am Start steht. Zum einen möchte er sich noch einmal den Fans hierzulande präsentieren, zum anderen will der Deutsche Meister von 2010 aber auch seine Unterstützung für die Live-Übertragung im Hessischen Rundfahrt zum Ausdruck bringen. „Ich möchte es honorieren, dass der hr live überträgt. Das finde ich eine sehr gute Entwicklung. Ich hoffe, es wird ein schönes Rennen."

Dagegen wird Knees wie bereits im Vorjahr nicht an der Tour de France teilnehmen, nachdem er vom Sky-Management nicht in den neunköpfigen Kader um Titelverteidiger Chris Froome berufen worden war - eine Entscheidung, mit der er nicht gerechnet hätte.

„Es hatte sich nicht angedeutet, dass ich nicht dabei sein würde. Ich bin die Aufbaurennen gut gefahren, habe eine kontinuierliche Entwicklung gezeigt. Vor allem bei der Tour de Suisse war ich sehr stark, habe meine Arbeit super gemacht und mich in Ausreißergruppen gezeigt“, so Knees, der die Entscheidung aber sportlich nahm.

„Die Teamleitung hat es sich nicht leicht gemacht. Aber es ist nun mal das Team Sky, für das ich fahre. Im Endeffekt bin ich im zweiten Jahr hintereinander als letzter Mann aus dem Aufgebot gefallen, aber das ist kein Weltuntergang. Wir schicken schließlich auch eine rundum starke Mannschaft zur Tour", sagte er.

Nun möchte Knees noch Nutzen aus seiner guten Form ziehen und hofft auf die Österreich-Rundfahrt. Allerdings stand er nicht auf der Meldeliste und muss deshalb abwarten, ob die Teamleitung ihn noch nachnominieren darf. „Sonst müssten wir dort mit sieben Mann starten, da wir viele Verletzte haben“, meinte der Rheinbacher, der dann eine kurze Pause einlegen und sich schließlich bei der Eneco-Tour auf die Spanien-Rundfahrt vorbereiten möchte.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)