Tour ohne Geschke und Fröhlinger

Giant-Shimano: Kittel & Degenkolb bilden erneut die Doppelspitze

Foto zu dem Text "Giant-Shimano: Kittel & Degenkolb bilden erneut die Doppelspitze"
Marcel Kittel und John Degenkolb führen das Team Giant-Shimano bei der Tour de France 2014 an. | Foto: Cor Vos

25.06.2014  |  (rsn) - Auch das Team Giant-Shimano hat zehn Tage vor dem Start der 101. Tour de France sein Aufgebot für die in Leeds beginnende „Große Schleife“ bekannt gegeben. Wie nicht anders zu erwarten werden erneut Marcel Kittel und John Degenkolb die niederländische Equipe anführen. Diesmal sind die beiden allerdings die einzigen Deutschen im Kader von Teamchef Iwan Spekenbrink.

Simon Geschke und Johannes Fröhlinger müssen in diesem Jahr zuhause bleiben. Dafür darf sich Ji Cheng in die Geschichtsbücher eintragen. Er wird als erster Chinese an der Frankreich-Rundfahrt teilnehmen. „Wir sehen ihn in unseren Sprintzügen in einer wichtigen Rolle“, betonte der Sportliche Leiter Rudi Kemna, dass es sich dabei aber keineswegs um eine Marketing-Nominierung handle.

Neben Kittel und Degenkolb werden deren wichtigste Anfahrer Tom Veelers und Koen De Kort sowie Albert Timmer und Captain de la Route Roy Curvers wieder zum Team gehören. Die letzten beiden Plätze gehen an den niederländische Nachwuchs-Hoffnung Tom Dumoulin sowie den 30-jährigen Belgier Dries Devenyns.

„Es ist immer schwer, eine Auswahl zu treffen - speziell in diesem Jahr, wenn man viele Fahrer auf einem ähnlichen Level hat, die alle gut genug wären, um es ins Team zu schaffen“, erklärte Kemna, der glaubt: „Mit unserer jetzigen Auswahl haben wir ein starkes Team, das gut ausbalanciert ist.“

Fehlen wird dem Team allerdings erneut ein richtig starker Kletterer. Zwar überzeugte Dumoulin bei der Tour de Suisse als Gesamtfünfter, die Basis für diesen Erfolg legte der Mann aus Maastricht allerdings in den beiden Einzelzeitfahren. Der junge Franzose Warren Barguil, der im vergangenen Jahr zwei Vuelta-Etappen gewann, muss weiter auf die Erfüllung seines Traums vom Tour-Start warten.

„Die Art, wie wir in die Tour gehen, gefällt mir - mit einem Team voller Selbstbewusstsein und klaren Zielen“, so Kemna abschließend. Das wichtigste dieser Ziele ist ein Etappensieg, und mit dem vierfachen Tagessieger des Vorjahres im Kader sind die Chancen darauf im Sprint am größten. Deshalb scheint es verständlich, dass dem Sprintzug von Kittel und Degenkolb alles untergeordnet wird.

Der Tour-Kader von Giant-Shimano:

Roy Curvers, John Degenkolb, Dries Devenyns, Tom Dumoulin, Cheng Ji, Marcel Kittel, Koen De Kort, Albert Timmer, Tom Veelers

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Volta ao Alentejo (2.2, POR)
  • Grand Prix de Denain - Porte (1.HC, FRA)
  • Tour de Taiwan (2.2, JPN)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)