„Hatte mir für das Zeitfahren viel vorgenommen"

Schulterverletzung: Schumacher muss Start bei DM absagen

Foto zu dem Text "Schulterverletzung: Schumacher muss Start bei DM absagen"
Stefan Schumacher (Christina Watches Kuma), | Foto: radsport-news.com

25.06.2014  |  (rsn) - Nach seinen Zeitfahrsiegen bei der Grody-Rundfahrt (Kat. 2.1) in Polen und zuletzt bei der Tour de Beauce (Kat. 2.2) in Kanada hatte Stefan Schumacher (Christina Watches) für die deutschen Zeitfahrmeisterschaften einen Platz auf dem Podium angepeilt. Daraus wird jedoch nichts.

Wie der 32-Jährige gegenüber radsport-news.com verriet, muss er sowohl das Zeitfahren als auch das Straßenrennen verletzungsbedingt absagen. „Ich war richtig heiß auf das Rennen, da es für mich auch noch mal eine Chance gewesen wäre, mich in Deutschland zu zeigen. Meine Form war auch richtig gut Besonders für das Zeitfahren hatte ich mir richtig viel vorgenommen", so Schumacher.

Der Nürtinger war in Kanada noch vor seinem Zeitfahrsieg auf die Schulter gefallen, die er sich 2011 bei der Coppa Bernocchi in Italien schon einmal angebrochen hatte. Bei dem jüngsten Sturz hatte er sich eine Gehirnerschütterung zugezogen.

„Ich war in Kanada direkt zur Untersuchung und es wurden keine Brüche diagnostiziert. Allerdings wurden die Schmerzen in den letzten Tagen immer größer", sagte Schumacher, der sich am Wochenende noch bei den dänischen Mannschaftszeitfahrmeisterschaften in den Dienst der Mannschaft stellte und sein Team auf Rang drei führte.

Doch Anfang der Woche wurden die Schmerzen stärker, Schumacher konnte sich erst gar nicht in die Zeitfahrposition begeben. Bei einer Untersuchung wurde schließlich eine Entzündung und Wasser im Schultergelenk festgestellt. „Diese Woche werde ich wohl nicht mehr trainieren können. Ich hoffe aber, dass ich zeitnah meine Vorbereitung auf die Dänemark-Rundfahrt beginnen kann", so der Allrounder abschließend.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)