Heute kurz gemeldet

Vanbilsen kollidiert beim ZLM-Toer-Prolog mit einem Zuschauer

Foto zu dem Text "Vanbilsen kollidiert beim ZLM-Toer-Prolog mit einem Zuschauer"
Kenneth Vanbilsen (Topsport Vlaanderen) | Foto: Cor Vos

19.06.2014  |  (rsn) - Vertragsverlängerungen, Wechsel(-gerüchte), Verletzungen, Sponsoring - das alles und noch mehr finden Sie in unserer Rubrik Kurz gemeldet, die wir täglich auf den neuesten Stand bringen. Heute: Kenneth Vanbilsen, Bauke Mollema, Magnus Cort Nielsen...

19. Juni:

+++ Glück im Unglück hatte Kenneth Vanbilsen (Topsport Vlaanderen) im Prolog der Ster ZLM Toer (Kat. 2.1). Der Belgier stieß mit einem die Straße überquerenden Zuschauer zusammen und stürzte dabei schwer. Zunächst wurde gemeldet, dass Vanbilsen das Rennen aufgegeben habe. Doch stellten sich seine Verletzungen als weniger gravierend heraus, so dass ihm die Jury, obwohl er aus der Karenzzeit gefallen war, für Donnstag die Starterlaubnis erteilte. „Was für ein Tag", lautete auf Twitter Vanbilsens Kommentar zu den Geschehnissen.+++

+++ Nach dem angekündigten Rückzug des Sponsors ist Bauke Mollema der erste Fahrer des Belkin-Teams, über dessen möglichen Wechsel zu einem anderen Rennstall berichtet wird. Wie der Telegraaf berichtete, steht der Manager des Sechsten der Tour de France in Kontakt mit Tinkoff-Saxo. Oleg Tinkov, seit diesem Jahr Eigentümer des dänischen Rennstalls, bestätigte die Gespräche, nannte die finanziellen Vorstellungen der Gegenseite aber „definitiv zu hoch. Wenn ein angemessenerer Vorschlag käme, wäre es interessant“, wird der russische Geschäftsmann vom Telegraaf zitiert. +++

+++ Orica-GreenEdge hat die Verpflichtung von Magnus Cort Nielsen bekannt gegeben. Der 21-jährige Däne vom Continental-Team Cult Energy unterschrieb bei dem australischen Erstdivisionär seinen ersten Profivertrag – der übrigens drei statt der sonst üblichen zwei Jahre Laufzeit hat. Cort Nielsen fuhr in dieser Saison bereits zehn Siege ein, wurde zuletzt bei der Tour des Fjords (2.1) Zweiter hinter Alexander Kristoff (Katusha) und gewann in Frankreich die Ronde de l'Oise (2.2). Bereits im vergangenen Jahr machte er mit zwei Etappensiegen bei der Dänemark-Rundfahrt (2.HC) auf sich aufmerksam. +++

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)