Werda fällt nach Sturz für Eschborn-Frankfurt aus

Stölting: Bauhaus auch in Düren top, Pech zum Bundesliga-Start

Foto zu dem Text "Stölting: Bauhaus auch in Düren top, Pech zum Bundesliga-Start"
Phil Bauhaus (Stölting) fährt auch bei Rund um Düren aufs Podiums | Foto: Hans Bauhaus

28.04.2014  |  (rsn) – Im Vorjahr war das Team Stölting zum Bundesliga-Auftakt in Cadolzburg die dominierende Kraft und stellte mit Max Werda auch den Sieger des schweren Eintagesrennens. Bei der diesjährigen Austragung lief es allerdings für die Schützlinge von Teamchef Jochen Hahn gar nicht nach Wunsch.

Bereits vor dem Start erreichte das Team die erste Hiobsbotschaft, denn Jan Dieteren musste wegen einer Fischvergiftung passen, die er sich beim Nationscup eingefangen hatte. Und schon in der ersten der acht Rennrunden folgte der nächste Tiefschlag, denn Titelverteidiger Werda war in einen Sturz verwickelt, der ihn mit einer Überdehnung des Fußgelenks zur Aufgabe zwang.

„Damit waren wir personell natürlich gehandicapt und im weiteren Rennverlauf von der Konkurrenz auch richtig gut markiert“, erklärte Teamchef Hahn gegenüber radsport-News.Bester Stölting-Fahrer war schließlich Silvio Herklotz auf Rang vier.

Ob der Deutsche U23-Meister  am 1. Mai bei Eschborn-Frankfurt übrigens im Profi oder im Nachwuchsrennen startet, ist noch offen. Durch den Ausfall von Werda wird es allerdings noch Änderungen in den Aufgeboten geben. „Max war eigentlich als Kapitän für das Profirennen in Frankfurt vorgesehen“, so Hahn, der sich zumindest über positive Nachrichten von einem anderen Rennen freuen konnte.

Bei Rund um Düren nämlich zog sich Phil Bauhaus achtbar aus der Affäre und und belegte hinter den beiden Niederländern Dylan Groenewegen (De Rijke) und Remco te Brake (Metec) Rang drei. Damit bestätigte der 19-Jährige seinen zweiten Platz vom Samstag im UCI-Rennen Zuid Oost Drenthe Classic (Kat. 1.2).

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour of Limpopo (2.2, RSA)
  • 4 Jours de Dunkerque / Grand (2.HC, FRA)
  • Vuelta Aragón (2.1, ESP)
  • Tour d´Eure-et-Loir (2.2, FRA)
  • Grand Prix Criquielion (1.2, BEL)
  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)