Stölting-Kapitän gewinnt GP Palio del Recioto

Für Herklotz läuft's in Italien noch besser als im Vorjahr

Foto zu dem Text "Für Herklotz läuft's in Italien noch besser als im Vorjahr"
Silvio Herklotz (Team Stölting)| Foto: bölb

22.04.2014  |  (rsn) - Silvio Herklotz (Team Stölting) hat am Dienstag in Italien beim 53. GP Palio del Recioto (Kat. 1.2) seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Der 19-Jährige feierte nach 180 Kilometern rund um Negrar einen Soloerfolg mit neun Sekunden Vorsprung auf eine drei Fahrer starke Verfolgergruppe, die vom Australier Robert Powell ins Ziel geführt wurde.

„Überragend. Das ist in dieser Saison unser bis dato größter Erfolg", sagte Mark Musebrink von der Stölting Service Group zu radsport-news.com

Die Plätze drei und vier gingen an die Italiener Stefano Nardelli und Manuel Senni. Mit 26 Sekunden Rückstand erreichte der Schweizer Lukas Spengler das Ziel.

Herklotz stellte bereits am Montag beim Giro del Belvedere (Kat. 1.2) seine tolle Form unter Beweis, als er sich nur dem Italiener Simon Andreetta geschlagen geben musste. Im vergangenen Jahr hatte Deutsche U23-Meister als jeweils Zweiter bei den beiden Eintagesrennen gute Erfahrungen gemacht.

„Einfach nur geil! Nach dem zweiten Platz im letzten Jahr, bei dem ich noch drei Kilometer vor dem Ziel stürzte, heute zu gewinnen, macht den Sieg umso schöner", so Herklotz nach dem Rennen, das er durch eine Attacke sechs Kilometer vor dem Ziel zu seinen Gunsten entschied.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)