Briggs nach Etappensieg neuer Spitzenreiter

Vinther kann sich nur einen Tag über das Gelbe Trikot freuen

Foto zu dem Text "Vinther kann sich nur einen Tag über das Gelbe Trikot freuen"
Troels Vinther (Cult Energy) ist die Gesamtführung bei der Tour du Loir et Cher wieder los | Foto: Cor Vos

18.04.2014  |  (rsn) - Der Däne Troels Vinther (Cult Energy) konnte sich bei der 55. Tour du Loir et Cher (Kat. 2.2) nur einen Tag über das am Donnerstag errungene Gelbe Trikot freuen.

Auf der 3. Etappe, die über 208 Kilometer von Savigny nach Vendome führte, setzte sich der Brite Graham Briggs (Rapha Condor) aus einer vier Fahrer starken Ausreißergrupp vor dem Dänen Rasmus Mygind (Team Trefor) und dem Niederländer Brian van Goethem (Metec) durch und übernahm mit seinem ersten Saisonsieg auch die Führung in der Gesamtwertung.

Während der Franzose Yann Guyot, der ebenfalls zur Ausreißergruppe gezählt hatte, mit 49 Sekunden Rückstand ins Ziel kam, erreichte das Peloton dieses erst 1:03 Minuten hinter dem Tagessieger. Als bester Deutscher belegte Max Walscheid (Stölting) Rang 22.

In der Gesamtwertung führt Briggs nun mit fünf Sekunden Vorsprung auf Mygind. Vinther (+0:51) rutschte auf Rang drei ab. Der Österreicher Jan Sokol (Synergy Baku) ist mit 1:15 Minuten Rückstand Fünfzehnter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)