Vorschau und Startliste 54. Pfeil von Brabant

Gilbert Topfavorit für die Generalprobe zu den Ardennenklassikern

Foto zu dem Text "Gilbert Topfavorit für die Generalprobe zu den Ardennenklassikern"
Pfeil von Brabant 2013 | Foto: Cor Vos

16.04.2014  |  (rsn) - Nicht ganz so lang, nicht ganz so schwer, aber dennoch ein guter Gradmesser für die anstehenden Ardennenklassiker: Der Pfeil von Brabant wird am Mittwoch auch bei seiner 54. Austragung von vielen Fahrern genutzt, um sich mit Blick auf das Amstel Gold Race, den Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich zu testen.

Auf der 203 Kilometer langen Strecke von Leuven nach Overijsse warten 26 kurze, aber knackige Anstiege auf die Fahrer der 23 Teams. Eingeleitet wird das Finale beim Kilometer 182, wenn mit dem Hagaard der 22. Hügel des Tages in Angriff genommen wird. Danach folgen die Hertstraat (km 186), Holstheide (km 192), Ijskelderlaan (km 196) und Schavei 200 Meter vor dem Ziel.

„Es wird ein regelrechtes Ausscheidungsfahren, am Ende wird jeder Anstieg weh tun", prognostizierte Bart Leysen, Sportlicher Leiter bei Lotto Belisol.

Topfavorit ist diesmal wohl der Belgier Philippe Gilbert (BMC), der den Pfeil von Brabant 2011 gewann und sich im Vorjahr im Zweitersprint dem Slowaken Peter Sagan geschlagen geben musste. Dessen Cannondale-Team hat in diesem Jahr allerdings nicht gemeldet hat. „Philippe ist in der Form, in der er zur jetzigen Zeit sein muss", teilte BMC-Teamchef Allan Peiper mit.

Gute Chancen auf den Sieg darf sich auch Gilberts Landsmann Björn Leukemans (Wanty-Groupe Gobert) ausrechnen. Der Routinier fuhr in den vergangenen sieben Jahren fünf Mal unter die besten Sieben und wurde 2013 Dritter.

Auch der Australier Simon Gerrans (Orica-GreenEdge) will sich mit einem Spitzenergebnis für die Ardennenklassiker in Schuss bringen. Gleiches gilt für den Franzosen Tony Gallopin und den Belgier Jurgen van den Broeck, die bei Lotto Belisol eine Doppelspitze bilden. „Sie haben das Potenzial für das Podium", sagte Leysen.

Mit dem Belgier Jan Bakelants und dem Niederländer Wout Poels, zuletzt Etappensieger bei der Baskenland-Rundfahrt, hat Omega Pharma Quick Step beim Heimspiel gleich zwei heiße Eisen im Feuer. „Ich trete sicher mit Ambitionen an, der Kurs liegt mir", kündigte Bakelants an.

Von den deutschen Fahrern hat Simon Geschke (Giant-Shimano), der im Vorjahr Rang fünf belegte, wohl die besten Karten. Diesmal hat der Freiburger mit dem Belgier Dries Devenyns, 2011 Sechster, einen starken Teamkollegen an seiner Seite, der seinerseits für ein Spitzenergebnis gut ist. „Simon und Dries werden versuchen im schwierigen Finale von Overijsse ihre Attacken zu setzen", meinte der Sportliche Leiter Rudi Kemna. Und Geschke fügte gegenüber radsport-news.com an: „Die besten Fünf sind wieder für mich drin. Ich fühle mich auf keinen Fall schlechter als im letzten Jahr."

Auf der Rechnung haben muss man zudem den Österreicher Stefan Denifl (IAM), den Italiener Mauro Finetto (Neri Sottoli), den Iren Dan Martin (Garmin-Sharp) sowie den Polen Bartosz Huzarski vom deutschen Zweitdivisionär NetApp-Endura. Mit Außenseiterchancen geht der in dieser Saison überzeugende Italiener Sonny Colbrelli (Bardiani CSF) ins Rennen.„Der Pfeil von Brabant kommt mir mehr entgegen", sagte der Italiener nach seinem fünften Rang beim GP Cerami (Kat. 1.1) am Samstag.

Der Kurs wäre sicherlich auch etwas für Linus Gerdemann (MTN-Qhubeka). Nach seiner längeren Krankheitspause käme ein Top-Ergebnis durch den 31-Jährigen aber überraschend.

Neben Gerdemann und Geschke stehen mit Martin Reimer (MTN-Qhubeka), Rüdiger Selig (Katusha) und Johannes Fröhlinger (Giant-Shimano) noch drei weitere Deutsche am Start. Hinzu kommen die Österreicher Marco Haller (Katusha), Denifl und Matthias Brändle (beide IAM) sowie die Schweizer Jonathan Fumeaux, Patrick Schelling, Pirmin Lang und Sebastien Reichenbach (alle IAM) sowie deren Landsleute Martin Kohler und Michael Schär (beide BMC).

Die offizielle Startliste

TEAM EUROPCAR
1 GENE Yohann
2 ARASHIRO Yukiya
4 LAMOISSON Morgan
5 MALACARNE Davide
6 QUEMENEUR Perrig
7 REZA Kévin

BMC RACING TEAM
11 GILBERT Philippe
12 CUMMINGS Stephen
13 EIJSSEN Yannick
14 KOHLER Martin
15 MOINARD Amaël
16 SCHÄR Michael
17 STETINA Peter
18 WARBASSE Lawrence

GARMIN-SHARP
21 MARTIN Daniel
22 BROWN Nathan
23 DEKKER Thomas
24 FAIRLY Caleb
25 HAAS Nathan
26 HOWES Alex
27 NUYENS Nick
28 KING Benjamin

LOTTO BELISOL
31 VAN DEN BROECK Jurgen
32 ARMEE Sander
33 DE BIE Sean
34 BOECKMANS Kris
35 GALLOPIN Tony
36 VAN DER SANDE Tosh
37 VANENDERT Dennis
38 LIGTHART Pim

OMEGA PHARMA - QUICK-STEP
41 BAKELANTS Jan
42 ALAPHILIPPE Julian
43 DE WEERT Kevin
44 VERMOTE Julien
45 POELS Wouter
46 SERRY Pieter
47 VAKOC Petr
48 VELITS Martin

ORICA-GREENEDGE
51 GERRANS Simon
52 HOWSON Damien
53 IMPEY Daryl
54 MATTHEWS Michael
55 MEYER Cameron
56 WEENING Pieter
57 YATES Adam
58 YATES Simon

TEAM GIANT-SHIMANO
61 GESCHKE Simon
62 CURVERS Roy
63 DAMUSEAU Thomas
64 DEVENYNS Dries
65 FRÖHLINGER Johannes
66 HUPOND Thierry
67 JI Cheng
68 LOH Sea Keong

TEAM KATUSHA
72 HALLER Marco
73 IGNATENKO Petr
74 IGNATYEV Mikhail
75 PORSEV Alexander
76 RYBAKOV Alexander
77 SELIG Rüdiger
78 TSATEVITCH Alexei

TREK FACTORY RACING
81 STUYVEN Jasper
82 BEPPU Fumiyuki
83 FELLINE Fabio
84 SILVESTRE Fabio
86 VAN POPPEL Boy
87 VAN POPPEL Danny
88 VANDEWALLE Kristof

ANDRONI GIOCATTOLI - VENEZUELA
91 HOOGERLAND Johnny
92 BANDIERA Marco
93 BELLETTI Manuel
94 FRAPPORTI Marco
95 PARRINELLO Antonio
96 PELLIZOTTI Franco
97 SELLA Emanuele
98 ZORDAN Andrea

BARDIANI-CSF
101 COLBRELLI Sonny
102 BARBIN Enrico
104 BOEM Nicola
105 CANOLA Marco
107 FORTIN Filippo
108 PAGANI Angelo

CCC POLSAT POLKOWICE
111 REBELLIN Davide
112 HONKISZ Adrian
113 KUREK Adrian
115 MATYSIAK Bartlomiej
116 PATERSKI Maciej
117 TACIAK Mateusz
118 OWSIAN Lukasz

COFIDIS, SOLUTIONS CREDITS
121 ZINGLE Romain
122 BESCOND Jérémy
123 CAMMAERTS Edwig
124 FOUCHARD Julien
125 MATE MARDONES Luis Angel
126 POULHIES Stéphane
127 LEVARLET Guillaume
128 VENTURINI Clément

COLOMBIA
131 DUARTE Fabio Andres
132 ARANGO Juan Esteban
133 AVILA Edwin Alcibiades
134 TORRES Rodolfo Andres
135 ROMERO Jeffry Johan
136 QUINTERO Duber Armando
137 DIAZ Edward Fabian

IAM CYCLING
141 DENIFL Stefan
142 BRÄNDLE Matthias
143 FUMEAUX Jonathan
144 SCHELLING Patrick
145 ISTA Kevyn
146 LANG Pirmin
147 LARSSON Gustav
148 REICHENBACH Sébastien

MTN - QHUBEKA
151 SBARAGLI Kristian
152 DEBESAY ABRHA Ferekalsi
153 GERDEMANN Linus
154 REIMER Martin
155 THOMSON Jay Robert
156 VAN NIEKERK Dennis
157 WESEMANN Martin
158 VENTER Jaco

NERI SOTTOLI
161 CHICCHI Francesco
162 CECCHINEL Giorgio
163 COLLI Daniele
164 CONTI Samuele
165 FINETTO Mauro
166 MILETTA Luigi
167 POZZO Mattia
168 TEDESCHI Mirko

RUSVELO
171 BALYKIN Ivan
172 KRASNOV Leonid
173 KRITSKIY Timofey
174 MAIKIN Roman
175 OVECHKIN Artem
176 POZDNYAKOV Kirill
177 SEROV Alexander
178 SOLOMENNIKOV Andrei

TEAM NETAPP - ENDURA
181 HUZARSKI Bartosz
182 BENEDETTI Cesare
183 CAMANO ORTUZAR Iker
184 MCEVOY Jonathan
185 PADOUR Frantisek
186 187 ROWSELL Erick

TEAM NOVO NORDISK
191 LOZANO RIBA David
192 DE MESMAEKER Kevin
193 HENTTALA Joonas
194 MEGIAS LEAL Javier
196 RAEYMAEKERS Thomas
197 VERSCHOOR Martijn
198 WILLIAMS Christopher

TOPSPORT VLAANDEREN - BALOISE
201 VAN HECKE Preben
203 JACOBS Pieter
204 LIETAER Eliot
205 SPRENGERS Thomas
206 VANOVERBERGHE Arthur
207 VANSPEYBROUCK Pieter
208 WAEYTENS Zico

UNITEDHEALTHCARE
211 DEMAAR Marc
212 BAZZANA Alessandro
213 CLARKE Jonathan
214 FRATTINI Davide
215 HANSON Ken
216 JONES Christopher
217 MAASKANT Martijn
218 REIJNEN Kiel

WANTY - GROUPE GOBERT

221 LEUKEMANS Bjorn
222 BAUGNIES Jérôme
223 DE GREEF Francis
224 DEGAND Thomas
225 GHYSELINCK Jan
226 KREDER Michel
227 SIJMENS Nico
228 VEUCHELEN Frederik

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Baltyk - Karkonosze Tour (2.2, POL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)