U23-Rundfahrt mit 30-km-Bergzeitfahren

6. Carpathian Couriers Race führt durch vier Länder

Foto zu dem Text "6. Carpathian Couriers Race führt durch vier Länder"
| Foto: Carpathian Couriers Race

14.04.2014  |  (rsn) – Heimlich, still und leise hat sich das Carpathian Couriers Race zu einem der wichtigsten europäischen U23-Etappenrennen gemausert. Die diesjährige 6. Auflage beginnt am 29. April im ungarischen Veschprem und wird nach sechs Tagen am 4. Mai im polnischen Tarnow zu Ende gehen.

Bisher war die Kurier-Rundfahrt eine polnisch-slowakische Angelegenheit. Die Veranstalter entschieden sich allerdings in dieser Saison dazu, im wahrsten Sinn des Wortes neue Wege zu gehen. Als Gastgeberländer werden sich außer Polen und der Slowakei noch Ungarn und Tschechien beweisen können. Alle vier Staaten gehören zur sogenannten Vysehrad-Gruppe.

In Anlehnung an die G8-Gruppe ist Vysehrad eine informelle Vereinigung von vier ehemaligen Ostblock-Staaten, die 1991 ins Leben gerufen wurde, um sich gegenseitig sowohl in wirtschaftlicher als auch in politischer Hinsicht zu unterstützen.

Von der Kooperation wird 2014 nicht nur das Carpathian Couriers Race Früchte profitieren. Am 13. Mai nämlich wird mit dem GP von Polen das erste von vier geplanten Eintagesrennen im Rahmen der Rennserie Visegrad 4 Bicycle Race ausgetragen. An der Challenge, die vom Weltradsportverband UCI sein Programm aufgenommen wurde, werden sich vor allem ungarische, polnische, slowakische und tschechische Fahrer und Teams beteiligen.

Beim Carpathian Couriers Race werden rekordverdächtige 36 Mannschaften an den Start gehen, fünfzehn davon sind mit einer Continental-Lizenz ausgestattet. Die Rennleitung lud drei deutsche Teams ein: das Matrix-Team, KED-Stevens aus Berlin und das LKT Team Brandenburg, das schon mehrmals an diversen polnischen Rennen teilnahm. Österreich wird durch das Tirol Cycling Team und die Equipe Gebrüder Weiß-Oberndorfer vertreten. Angemeldet haben sich darüber hinaus neun Nationalmannschaften, unter anderem die aus Moldawien, Serbien und Russland.

Die Strecke des Carpathian Couriers Race wird auch diesmal über bergiges Gebiet führen. Nach den ersten zwei Flachetappen wird das U23-Peloton im tschechischen Horni Lidec ein 30 Kilometer langes Bergzeitfahren in Angriff nehmen müssen. Mit Anstiegen wird es das Feld des weiteren in der Slowakei und an den letzten beiden Tagen in Polen zu tun bekommen.

Die Etappen:
1. Etappe, 29. April: Veszprem – Veszprem, 140 km
2. Etappe, 30. April: Nitra – Povazka Bystrica, 145 km
3. Etappe, 1. Mai: Horni Lidec – Horni Lidec, 30 km, EZF
4. Etappe, 2. Mai: Stara Bystrica – Jablonka, 109 km
5. Etappe, 3. Mai: Zapora Niedzica – Ciezkowice, 145 km
6. Etappe, 4. Mai: Dabrowa Tarnowska – Tarnow, 135 km

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Giro d´Italia (2.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Rás Tailteann (2.2, IRL)
  • Tour of Japan (2.1, JPN)