Domont feiert auf 5. Etappe ersten Profisieg

Navardauskas gewinnt die 62. Sarthe-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Navardauskas gewinnt die 62. Sarthe-Rundfahrt"
Ramunas Navardauskas (Garmin-Sharp) gewinnt die 11. Etappe des Giro d´Italia 2013. | Foto: ROTH

11.04.2014  |  (rsm) - Der Litauer Ramunas Navardauskas (Garmin-Sharp) hat auf der 5. Etappe der Sarthe-Rundfahrt (Kat. 2.1) nichts mehr anbrennen lassen und sich den Gesamtsieg gesichert.

Das anspruchsvolle letzte Teilstück, das das Peloton über 185 Kilometer von Abbaye de l`Epau nach La Ferté-Bernard führte, entschied der Franzose Axel Domont (Ag2r) aus einer fünf Fahrer starken Ausreißergruppe heraus mit drei Sekunden Vorsprung vor seinen Landsleuten Angelo Tulik (Europcar) und Anthony Geslin (FDJ.fr) für sich.

Vierter wurde der Schwede Gustav Erik Larsson (IAM) vor dem Norweger Vegard Stake Laengen (Bretagne-Séché). Den Sprint des Hauptfeldes, das mit acht Sekunden Rückstand ins Ziel kam, entschied der Franzhose Nacer Bouhanni (FDJ.fr) vor den Italiener Giacomo Nizzolo (Trek) und Manuel Belletti (Androni-Giocattoli) für sich. Als bester Fahrer des Teams NetApp-Endura erreichte der Pole Bartosz Huzarski als Zwölfter das Ziel.

In der Gesamtwertung belegte Navardauskas` australischer Teamkollege Rohan Dennis Rang zwei und machte somit den Doppelerfolg von Garmin-Sharp perfekt. Dritter wurde der Franzose Julien Simon (Cofidis) vor seinen Landsleuten Anthony Roux (FDJ.fr), Anthony Delaplace und Arnaud Gerad (beide Bretagne- Séché). Der Schweizer Mathias Frank (IAM) schloss die Rundfahrt auf Rang sieben ab.

Der 23-jährige Domont, der seit Anfang 2013 bei der französischen Ag2R-Equipe unter Vertrag steht, feierte seinen ersten Sieg als Profi. Der drei Jahre ältere Navardauskas, der mit seinem Sieg auf der gestrigen 4. Etappe das Gelbe Trikot erobert hatte, gewann erstmals in seiner Karriere die Gesamtwertung in einem Mehretappenrennen.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)