Sarthe-Rundfahrt: Brite nach dem Zeitfahren vorn

Dowsett mit langem Anlauf zum Sieg, Frank Siebter

Foto zu dem Text "Dowsett mit langem Anlauf zum Sieg, Frank Siebter"
Alex Dowsett (Movistar) | Foto: ROTH

09.04.2014  |  (rsn) - Alex Dowsett (Movistar) hat beim 62. Circuit de la Sarthe (Kat. 2.1) am Mittwoch Nachmittag das 6,8 Kilometer lange Einzelzeitfahren von Angers gewonnen und mit seinem ersten Saisonerfolg auch die Führung in der Gesamtwertung der viertägigen Rundfahrt übernommen.

Der 25-jährige Britische Zeitfahrmeister ließ dabei den Australier Rohan Dennis (Garmin-Sharp/+0:05) und den dessen litauischen Teamkollegen Ramunas Navardauskas, der sieben Sekunden Rückstand hatte hinter sich.

„An diese Rundfahrt habe ich schon im November beim ersten Trainingscamp gedacht und habe meiner Mannschaft gesagt, dass ich denke, hier gewinnen zu können. Es ist egal, ob es ein großer oder kleiner Sieg ist. Es ist einfach schön, seinen Namen ganz oben auf der Liste zu sehen. Jetzt will ich die Rundfahrt auch gewinnen, aber die Franzosen haben sicher etwas dagegen", sagte Dowsett nach dem Rennen.

Eine erneut starke Leistung im Kampf gegen die Uhr zeigte der Schweizer Mathias Frank. Der IAM-Kapitän fuhr hinter den Franzosen Anthony Delaplace und Arnaud Gerard (beide Bretagne-Séché), die jeweils zehn Sekunden Rückstand auf Dowsett hatten, und dem Belgier Kristoff Vandewalle (Trek/+0:12)  auf Platz sieben und war nur 15 Sekunden langsamer als der Etappengewinner.

Kletterspezialist Frank hatte zuletzt schon beim Critérium International mit Rang sieben im Zeitfahren geglänzt. „Mathias hat sich eine hervorragende Ausgangsposition verschafft", lobte ihn sein Sportlicher Leiter Kjell Carlström.

Die Top Ten komplettierten die Franzosen Anthony Roux (FDJ/+0:15) und Jerome Coppel (Cofidis/+0:16)  sowie der Schwede Gustav Erik Larsson (IAM/+0:16). Eine ansprechende Leistung zeigte auch Franks Landsmann und Teamkollege Reto Hollenstein, der Zwölfter wurde.

Die beiden deutschen Zeitfahrspezialisten Patrick Gretsch (Ag2r) und Jasha Sütterlin (Movistar) mussten sich mit den Plätzen 33 und 54 begnügen.

In der Gesamtwertung führt Dowsett vor den beiden anspruchsvollen Schlussetappen mit fünf Sekunden auf Dennis und sieben auf Navardauskas.


RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)