Farrar und van Poppel auf den Plätzen

Kittel gewinnt zum dritten Mal in Folge den Scheldeprijs

Foto zu dem Text "Kittel gewinnt zum dritten Mal in Folge den Scheldeprijs"
Marcel Kittel (Giant-Shimano) gewinnt zum dritten Mal in Folge den Scheldeprijs. | Foto: Cor Vos

09.04.2014  |  (rsn) - Marcel Kittel (Giant-Shimano) hat beim Scheldeprijs (Kat. 1.HC) den Hattrick geschafft. Der 25-Jährige setzte sich am Mittwoch nach 201 Kilometern von Antwerpen nach Schoten im Massensprint vor dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp) und dem Niederländer Danny van Poppel (Trek) durch und feierte damit seinen vierten Saisonsieg.

Der Ire Sam Bennett vom deutschen Zweitdivisionär NetApp-Endura belegte hinter dem Italiener Alessandro Petacchi (Omega Pharma-Quick Step) denfünften Platz.

„Mein letzter Sieg ist eine Weile her. In De Panne hat das Glück gefehlt. Ich bin sehr glücklich, dass ich hier zum dritten Mal gewonnen habe. Ich habe meinen Sprint früh angezogen, mit Rückenwind war das möglich", sagte Kittel nach dem Sprinterklassiker, den er bereits in den vergangenen beiden Jahren für sich hatte entscheiden können.

Sechster wurde der Italiener Davide Appollonio (Ag2r) vor seinen Landsleuten Danilo Napolitano (Wanty Groupe Gobert) und Andrea Guardini (Astana). Hinter dem Franzosen Yannick Martinez (Europcar) komplettierte mit Matteo Pelucchi (IAM) ein weiterer Italiener die Top Ten. Belgier konnten sich beim Heimspiel nicht unter den ersten Zehn platzieren.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)