Folgt Debüt bei einer Grand Tour?

Koch: Mit viel Selbstbewusstsein in die Baskenland-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Koch: Mit viel Selbstbewusstsein in die Baskenland-Rundfahrt"
Michel Koch (Cannondale) | Foto: Cor Vos

04.04.2014  |  (rsn) - Nach seinem überzeugenden Auftritt bei der Katalonien-Rundfahrt steht für Michel Koch ab Montag das nächste spanische Mehretappenrennen im Programm. Der Connondale-Profi wird bei der Baskenland-Rundfahrt starten, der ind er zweiten Aprilhälfte die drei Ardennenklassiker Amstel Gold Race, Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich folgen werden, wie Koch gegenüber radsport-news.com ankündigte.

In Katalonien sicherte sich der 22-jährige Koch gleich zwei Wertungstrikots: nämlich das der Sprint-Sonderwertung Miguel Poblet und das der Zwischensprintwertung. Die beiden Auszeichnungen waren der Lohn für zwei aufeinander folgende Tage, an denen der gebürtige Wuppertaler in der jeweiligen Ausreißergruppe mitmischte und sich bei den Zwischensprints entscheidende Punkte sicherte.

„Für mich sind diese Ergebnisse sehr wichtig“, sagte Koch dazu. Und auch, wenn es im Ziel zu keiner Top Ten-Platzierung gereicht hatte, fügte er an: „Es zeigt, dass meine Entwicklung in die richtige Richtung geht und es fördert auch mein Selbstbewusstsein in den kommenden Rennen.“

Dabei wird Koch auch die Chance haben, sich für eine der drei großen Rundfahrten zu empfehlen. Zu seiner möglichen Grand Tour-Premiere äußerte er sich allerdings zurückhaltend: „Nach diesen Rennen wird dann entschieden, ob sein Start Sinn machen würde.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)