Démare und Sagan im Sprint geschlagen

Degenkolb gewinnt 76. Gent-Wevelgem

Foto zu dem Text "Degenkolb gewinnt 76. Gent-Wevelgem"
John Degenkolb (Giant-Shimano) gewinnt das 76. Gent-Wevelgem. | Foto: Cor Vos

30.03.2014  |  (rsn) – John Degenkolb (Giant-Shimano) hat die 76. Auflage von Gent-Wevelgem (1.UWT) gewonnen. Der 25 Jahre alte Frankfurter verwies am Sonntag über 233 Kilometer von Deinze nach Wevelgem in einem packenden Sprint den Franzosen Arnaud Démare (FDJ.fr) und Titelverteidiger Peter Sagan (Cannondale) auf die Plätze.

„Das ist ein unglaubliches Gefühl. Wir sind ein unglaubliches Rennen gefahren", strahlte Degenkolb nach seinem zweiten Sieg in einem großen Sprinter-Klassiker. Im vergangenen Herbst hatte er Paris-Tours für sich entschieden. „Ich möchte mich einfach bei meinem Team für die tolle Arbeit bedanken. Ich habe mich im Finale auf Sagan konzentriert und bin dann im richtigen Moment von seinem Hinterrad noch vorbeigefahren."

Ohne Podiumsplatzierung blieben bei ihrem Heimrennen die Belgier. Bester heimischer Fahrer war Sep Vanmarcke (Belkin), der vor seinen Landsleuten Tom Boonen (Omega Pharma-Quick Step) und Tom Van Asbroeck (Topsport-Vlaanderen) auf dem vierten Rang landete.

Siebter wurde der Russe Alexey Tsatevich (Katusha) vor dem Weißrussen Yauheni Hutarovych (Ag2R) und dem Norweger Thor Hushovd (BMC).

Rang zehn belegte der Belgier Jurgen Roelandts, dessen Lotto Belisol-Team im Finale Kapitän André Greipel verlor. Der Deutsche Meister war acht Kilometer vor dem Ziel in einen Massensturz verwickelt und musste ebenso wie der US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp) das Rennen aufgeben. Im chaotischen Zielsprint waren dazu noch zwei weitere schwere Stürze zu verzeichnen.

Als zweitbester deutscher Fahrer kam Gerald Ciolek (MTN-Qhubeka) auf Platz 17, der Ire Sam Bennett wurde als bester NetApp-Endura-Fahrer Zwölfter.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)